Titelaufnahme

Titel
Identifikation von fehlenden Verknüpfungen ("Missing Links") in den Informationssystemen und -techniken von intermodalen Logistikketten / von Clemens Ng
VerfasserNg, Clemens
Begutachter / BegutachterinMatyas, Kurt ; Ott, Karl
Erschienen2015
UmfangIII, 125 S. : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Fehlende Verknüpfung / intermodaler Verkehr
Schlagwörter (EN)Missing Links / intermodal transport
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-86076 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Identifikation von fehlenden Verknüpfungen ("Missing Links") in den Informationssystemen und -techniken von intermodalen Logistikketten [1.87 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Aufgabe dieser Diplomarbeit ist es, Informationssysteme (IS) und Informationstechniken (IT) zu ermitteln, welche im intermodalen Verkehr Anwendung finden und diese dann in Bezug auf Missing Links zu untersuchen. Besonderes Augenmerk wird auf die Binnenwasserstraße gelegt, da die Untersuchung im Zuge des EU-Forschungsprojekts Development of a Next Generation European Inland Waterway Ship and Logistics System (NEWS) stattfindet. Im Zuge einer empirischen Untersuchung werden Experten von Unternehmen zu ihrem aktuell verwendeten Informationssystem befragt. Aufgrund der eher zurückhaltenden Aussagen der Experten werden anderweitig zusätzliche Informationen beschafft. Die Informationssysteme gliedern sich in verschiedene Bereiche der IS/IT ein, beispielsweise Buchungssysteme, Informationsplattformen, Informationssysteme zur Infrastruktur sowie Transportmanagementsysteme. Zehn IS/IT-Systeme werden hinsichtlich ihrer Funktionen, Einsatzmöglichkeiten bzw. intermodalen Routen-planungsoptionen untersucht, beschrieben und miteinander verglichen. Im Rahmen der Untersuchung bezüglich fehlender Verknüpfungen wird festgestellt, dass einige der behandelten Informationssysteme einen Missing Link zur Binnenwasserstraße aufweisen und nur drei der zehn Informationssysteme in der Lage sind, eine intermodale Transportkette mit dem Binnenschiff zu planen und abzuwickeln. Es wird ein Kostenvergleich zwischen Straße, Schiene und Wasserstraße auf sechs ausgewählten Relationen durchgeführt, um aufzuzeigen, dass durch die Außerachtlassung der Binnenschifffahrt mit erhöhten Transportkosten zu rechnen ist. Es besteht Bedarf an der Erweiterung vorhandener IT-Systeme im intermodalen Verkehr mit den River Information Services (RIS). Durch die Untersuchung im Rahmen der vorliegenden Diplomarbeit wurde die Bedeutung dieses Informationssystems erkannt und nur durch die Erweiterung mithilfe von RIS ist gewährleistet, dass der Transport auf der Binnenwasserstraße reibungslos vonstattengehen kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this diploma thesis is to identify information systems (IS) and information technologies (IT), which are used in intermodal transports. Special attention is paid to the inland waterway, because the study is part of the EU project Development of a Next Generation European Inland Waterway Ship and Logistics System (NEWS). As part of an empirical study experts are interviewed about currently used information systems. Due to the reservation of the experts, further information will be acquired elsewhere. The information systems are divided into different levels of IT such as booking systems, information platforms, information systems for infrastructure, as well as transport management systems. Ten information systems will be described and compared in terms of their function, handling, system, applicability, intermodal route planning and many other criteria. Some information systems have a missing link to the inland waterway and only three out of ten information systems were able to plan and handle intermodal transport via inland vessel. Due to this missing link, a cost comparison between road, rail and waterway will be performed in order to show that the disregard of the inland water transport is linked with increased transport costs. There is a demand to extend existing information systems in intermodal transport with River Information Services (RIS). By empirical study, the importance of this information system was recognized and only through the implementation of RIS, it can be ensured that the complex transports on inland waterways are performed safely.