Titelaufnahme

Titel
Von der Fotokopie zur Topokopie : Transformation eines zweidimensionalen Prozesses in die dritte Dimension / von David Paul Schwärzler
VerfasserSchwärzler, David Paul
Begutachter / BegutachterinKern, Christian
Erschienen2015
Umfang118 S. : zahlr. Ill.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Fotokopie / Topokopie
Schlagwörter (EN)Photocopying / Topocopying
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-85517 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Von der Fotokopie zur Topokopie [38.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Von der Fotokopie zur Topokopie Transformation eines zweidimensionalen Prozesses in die dritte Dimension Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Verfahren zur Digitalisierung dreidimensionaler Oberflächen sowie computergesteuerter Produktionsmethoden. Aufbauend auf eine Analyse und Evaluierung aktueller 3D-Scann- und Rapid-Manufacturing-Verfahren, wurde eineigener Prozess entwickelt. Dieser ist mit dem Prozess des Fotokopierens vergleichbar, wobei eine weitere Dimension bei der Ein- und Ausgabe hinzugefügt wurde, Farbinformationen jedoch entfallen. Physische Objekte werden arrangiert und das Relief der Objekte digital erfasst. In einer eigens entwickelten Software wird der Scann als Graustufenbild angezeigt. Die jeweiligen Grauwerte geben die Höheninformation wieder. Das Bild kann bei Bedarf sowohl direkt in der Software, als auch mit externen Bildbearbeitungsprogrammen manipuliert werden. Mit speziell konzipierten "Vakuumschnitzwerkzeugen" wird eine Negativform des fertigen Entwurfs aus Gusssand geschnitzt und mit Kunststein ausgegossen. Das Verfahren eignet sich für eine Anwendung in unterschiedlichen Bereichen der Architektur und Kunst.

Zusammenfassung (Englisch)

From Photocopying to Topocopying Moving a two dimensional process to the third dimension The following paper deals with different methods of digitization for complex surfaces as well as computer numerically controlled production methods. Based on an analysis and evaluation of current technologies in the field of 3D-Scanning and Rapid-Manufacturing a unique process was developed. This process bares resemblance to the action of photocopying but featuring an additional spatial dimension for process in- and output, with the omission of color. Initially the user arranges physical objects. Subsequently the object relief is digitally recorded. The scan result is displayed as a grayscale image within a specifically developed software solution. Within this grayscale image the individual shades of grey represent the relief height information. According to the users preference the image can be modified within the scan-software or using an external image manipulation programm. Using specifically developed "vacuum-carving-tools" a mold is carved into a bed of foundry sand and the final object can be cast. Possible use cases for this process include various applications in the field of Architecture and Art.