Titelaufnahme

Titel
Denn Sie wissen nicht, was wir tun : die Inszenierung von Architekten und Architektinnen im bewegten Bild / Lena Baumgartner
VerfasserBaumgartner, Lena
Begutachter / BegutachterinHauser, Sigrid
Erschienen2015
Umfang136 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Titelübersetzung des Autors: 'Cause they don't know what we do
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Film / Architektur
Schlagwörter (EN)Film / Architecture
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-84461 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Denn Sie wissen nicht, was wir tun [7.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit untersucht das Rollenbild von ArchitektInnen in populären Filmen und Fernsehserien. Um einen Querschnitt zu erhalten, wurden hierfür, aus einer Liste von 108 bewegten Bildern mit ArchitektInnen, 25 Werke aus unterschiedlichen Jahren und Ländern ausgewählt. Die Darstellungen dieser ArchitektInnen wurden untersucht und etwaige Gemeinsamkeiten oder Unterschiede hervorgehoben, um im Anschluss ihre Ursachen näher zu beleuchten. Durch erkennbare Kongruenzen wurden verschiedene Architektentypen ausgearbeitet, die Filmcharaktere zugeordnet und deren Eigenschaften beschrieben. Darüber hinaus wurden die Darstellungen in Hinblick auf ihre Herkunft, das Geschlecht und die Art der bewegten Bilder verglichen und allgemeine Diskrepanzen und übereinstimmungen mit der Realität analysiert und auf ihre Wirkung auf das Publikum untersucht. Abschließend wurden die deutlichsten Eigenschaften der ArchitektInnen zusammengefasst, um zu erkennen wie ArchitektInnen wahrgenommen werden und was von ihnen erwartet wird. Darüber hinaus wird reflektiert wie ArchitektInnen mit der Erwartungshaltung umgehen und was sie daraus lernen können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis examines how architects are presented in Blockbusters. 25 films and televisions series were selected, out of a list of 108 movies and sitcoms where fictitious architects take part. The general criterias for this selection were the date of publication, the state of production and the gender of the architects. The representations of these architects were examined, similarities and differences were scanned and possible causes described. By recognizable congruences, different architect-types were worked out and their characteristics definded. Furthermore, the different filmcharacters are classified as the respective architect-type. In addition, the representations were compared in terms of their origin , gender and between movies and sitcoms. General differences and similarities with the reality were analyzed and explored for their consequences. Finally, the most obvious characteristics of the architects were summarized to recognise how architects are experienced and what the public is expecting. Furthermore it reflects how architects can deal with the expectations and what they can learn from it.