Titelaufnahme

Titel
Theresianum Wien, Dachbodenausbau zu neuen Lernräumen / von Thomas Werginz
VerfasserWerginz, Thomas
Begutachter / BegutachterinJäger-Klein, Caroline
ErschienenWien, 2015
Umfang100 Seiten, 28 ungezählte Seiten : Illustrationen, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Titelübersetzung des Autors: Theresianum in Vienna - Roof space for new learning
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Baugeschichte / Bauen im Bestand / Dachbodenausbau / Theresianum
Schlagwörter (EN)Building History / Rehabilitation / Roof extension / Theresianum
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-84458 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Theresianum Wien, Dachbodenausbau zu neuen Lernräumen [11.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Diplomarbeit widmet sich der Untersuchung der Baugeschichte der "Favorita auf der Wieden" - das heutige Theresianums. Als Grundlage dient das umfassende Werk von Architekt Dr. Erich Schlöss mit dem Titel 'Die Baugeschichte des Theresianums in Wien', 1998. Ausgehend von der ersten urkundlichen Erwähnung im Mittelalter als Gutshof, ausgebaut zur kaiserlichen Residenz der Favorita, bis hin zur gegenwärtigen Nutzung als Bildungsstätte wird die gesamte Entwicklung des heutigen Gebäudekomplexes dargestellt. Anschließend richtet sich der Blick auf die Bildungsreform durch Maria Theresia. Das dritte Kapitel widmet sich den aktuellen Tendenzen im Schulbau und den damit einhergehenden pädagogischen Konzepten, aus welchen die aktuellen Nutzungsdefizite des Theresianums herausgearbeitet wurden. Anschließend beschäftigt sich die Arbeit mit der Rechtslage zum Thema Dachgeschoßausbau nach der Wiener Bauordnung. Unter Einbeziehung der zuvor behandelten Themen erfolgt der architektonische Entwurf: Ein Ausbau des Dachbodens des zentral gelegenen Reitschulhoftraktes mit dem Ziel, diesen unter Berücksichtigung des historischen und denkmalgeschützen Bestandes, mit belebten Volumina in Form von neuen Lernräumen zu bespielen.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis is devoted to the study of the architectural history of the "Favorita auf der Wieden" - today's Theresianum. As a basis serves the comprehensive work of architect Dr. Erich Schlöss called "The architectural history of the Theresianum in Vienna", 1998. Starting from its first mention in the Middle Ages as a farm, the imperial residence of the Favorita constantly expanded until to its current usage as an educational. A short overview on the development of the building complex is represented in this thesis. Furthermore, there is a focus on the educational reforms by Maria Theresia. The third chapter is devoted to current trends in school construction and the associated educational concepts, from which the current deficiencies of the schoolbuilding were identified. In addition, the work deals with the Viennese building codes for Loft extensions. Taking into account the above topics, an architectural design proposal is provided: An expansion of the attic of the central riding school yard tract with the aim of taking into account the historical and landmarked portfolio as well as providing new forms of learning spaces.