Titelaufnahme

Titel
Charakterisierung von hydrogeologischen Parametern in Überschwemmungsgebieten mittels geoelektrischer Bildgebung / Benjamin Lehner
VerfasserLehner, Benjamin
Begutachter / BegutachterinFlores-Orozco, Adrian
Erschienen2015
Umfang62, [67] S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Geophysik / Geoelektrische Verfahren / Hydrogeologie
Schlagwörter (EN)Geophysics / Geoelectrical methods / Hydrogeology
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-82630 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Charakterisierung von hydrogeologischen Parametern in Überschwemmungsgebieten mittels geoelektrischer Bildgebung [18.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Dieses gezielte Projekt beschäftigt sich mit Untersuchungen von Anwendungen zur Erstellung von elektrischen Darstellungen, um hydrogeologische Parameter in Über- schwemmungsgebieten beschreiben zu können. Die herkömmliche Art und Weise, solche Parameter zu charakterisieren, geschieht mittels geologischen Kernbohrungen, welche jedoch nicht die gewünschte räumliche Auflösung bieten. Deshalb wird die Anwendbarkeit von geophysikalischen, geoelektrischen Methoden in dieser Arbeit untersucht, um die hydrogeologische Charakterisierung dieses Areals verbessern zu können. Die behandelten Messwerte wurden zu einem früheren Zeitpunkt, auf dem Gelände einer ehemaligen Urananreicherungsanlage, gemessen. Sie umfassen 70 2D Profile, die über das gesamte Überschwemmungsgebiet verteilt sind und beinhalten spezifische elektrische Widerstandswerte, sowie Werte für die "Induzierte Polarisation". Diese Werte werden herangezogen, um die Verteilung der Untergrundparameter mittels Inversion zu modellieren. Ferner werden Karten dieser Parameter für unterschiedliche Tiefen erzeugt. Dafür werden verschieden Arten von Interpolationen benutzt.

Zusammenfassung (Englisch)

This target project deals with investigations of applications of electrical images to quantify hydrogeological parameters in a floodplain. The typical way to to perform hydrogeological characterization occurs by way of borehole - tests, which do not feature the required spatial resolution. Therefore, the applycability of geophysical, geolectrical methods has been invastigated in this thesis, to improve the hydrogeological characterization of the site. The treated measurements were collected previously in the area of a former uranium mill. The surveyed dataset consists of 70 2D profiles, distributed all over the floodplain for the collection of electrical resistivity and "Induced Polarisation" values. Those have been exploited for modelling ground parameter distributions using inversions. Furthermore, maps of these parameters for different depths have ben created. To ensure that, various ways of interpolations have been carried out.