Titelaufnahme

Titel
Crossing modeling paradigms in system models / von Markus Damm
VerfasserDamm, Markus
Begutachter / BegutachterinGrimm, Christoph
Erschienen2015
UmfangIV, 96 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Simulation / SystemC
Schlagwörter (EN)Simulation / SystemC
Schlagwörter (GND)Eingebettetes System / Systemmodell / Modellierung / Simulation / SystemC
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-81435 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Crossing modeling paradigms in system models [4.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei der Modellierung und Simulation von eingebetteten und "cyber-physical" Systemen ist es oft vorteilhaft, wenn nicht gar notwendig, unterschiedliche Berechnungsmodelle für die verschiedenen Teile des Systems zu verwenden. Sei es weil diese Subsysteme zu verschiedenen Domänen gehören (wie z.B. Analog oder Digital), die nach verschiedenen Methoden zur Modellierung verlangen, oder weil verschiedene Abstraktionsebenen im gleichen Modell verwendet werden. Was auch immer die Motivation dafür ist, stets werden wohldefinierte Methoden benötigt um diese unterschiedlich modellierten Systemteile miteinander zu verbinden. In dieser Arbeit werden solchen Konvertierungsmethoden auf der Basis einer formalen Sichtweise auf Prozesssteuerung diskutiert, entwickelt, und in einer SystemC-basierten Simulationsumgebung implementiert.

Zusammenfassung (Englisch)

In modeling and simulation of embedded and cyber-physical systems, it is often favorable, if not necessary, to use different Models of Computation for different parts of the system. These system parts might belong to different domains (e.g. analog or digital) which call for different means of modeling, or possibly different abstraction levels within the same model are used. Whatever the motivation, well-defined methods to connect these differently modeled systems parts are needed. In this thesis, such conversion means are discussed and developed using a formal framework for process control, and are implemented in a SystemC-based simulation environment.