Titelaufnahme

Titel
Reaktivierung der Ruine Unter-Falkenstein - von der Burg zum Tagungshotel / von Jana Keller
VerfasserKeller, Jana
Begutachter / BegutachterinPálffy, András
Erschienen2015
Umfang107 S. : zahlr. Ill. u. Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Tagungshotel / Burgruine / Unter-Falkenstein
Schlagwörter (EN)conference hotel / castle ruin / Unter-Falkenstein
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-81381 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Reaktivierung der Ruine Unter-Falkenstein - von der Burg zum Tagungshotel [34.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mein Entwurf beschäftigt sich damit, der Ruine Unter-Falkenstein in Flintsbach a. Inn (Landkreis Rosenheim, Bayern) wieder eine Nutzung zukommen zu lassen und die Bedeutung der historischen Burganlage wieder in den Vordergrund zu heben. Das geplante Tagungshotel fügt sich zurückhaltend in die vorhandene Topografie ein und steht neben dem Denkmal als eigenständiger Baukörper. Der spannungsvolle Kontrast zwischen Historie und Gegenwart - der jahrhundertalten Burganlage und dem geplanten Neubau - spielt dabei eine bedeutende Rolle und lässt die Besucher in vergangene Zeiten reisen und Teil der Geschichte werden. Durch das zusätzliche Angebot eines Wellnessbereichs, seiner exponierten Lage auf dem Petersberg und dem Fernblick auf die Berge, kann hier das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of my project is to give the castle ruins Unter-Falkenstein in Flintsbach a. Inn (Rosenheim, Bayern) another use and to emphasize the importance of the historic castle. The planned conference hotel blends unobtrusively into the topography and is located next to the ancient monument as an independent structure. Thereby the exciting contrast between past and present, between the centuries-old castle and the planned new building is very important and allow visitors to travel back in time and become part of the historical story. Because of the additional spa, its exposed location on the Petersberg and the mountains view, the useful can be connected with the pleasant here.