Titelaufnahme

Titel
GeWOHNte Verbindung : neue Wohnsiedlung als dezentrale Ortserweiterung der Marktgemeinde Hellmonsödt, O.Ö. / von Tina Anzinger
VerfasserAnzinger, Tina
Begutachter / BegutachterinSchramm, Helmut
Erschienen2015
Umfang151 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wohnbau
Schlagwörter (EN)Housing
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-80801 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
GeWOHNte Verbindung [16.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit setzt sich mit meinem Heimatort - Hellmonsödt, welcher sich in Oberösterreich nördlich der Landeshauptstadt Linz befindet, auseinander. Durch die unmittelbare Nähe zum Ballungsraum von Linz bietet die Marktgemeinde Hellmonsödt mit ihren Erholungsgebieten sowie ihrem ländlichen Ambiente eine attraktive Lage zum Wohnen. Aufgrund des Neubaus eines Bezirksseniorenheimes, welcher dezentral und östlich gelegen vom Ortszentrum geplant ist, werden die Grünflächen zwischen diesem und dem Ortskern zukünftig als Wohngebiet umgewidmet. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Erstellung des Masterplans für dieses neue Wohngebiet, welches das Bezirsseniorenheim mit dem bestehenden Zentrum verbinden soll, sowie auch die genauere Ausarbeitung der einzelnen Wohntypologien dieser Siedlung. Hierbei wird die Problematik des am Land vorherrschenden Wohntyps des Einfamilienhauses aufgegriffen und versucht gegensätzlich dazu auf die dichteren und Flächen einparenderen Formen des verdichteten Flach-baus zurückzugreifen.

Zusammenfassung (Englisch)

This work refers to my home village - Hellmonsödt, which is situated in Upper-Austria, north of the provincial capital Linz. Its close location to the conurbation of Linz combined with pictorial green landscape and rural ambience of the village, creates an attractive place to live. Due to the new construction of a provincial nursing home, which will be placed in the northeast outskirts of the village centre, the green spaces in between the site and the village will be developed into residen-tial areas. This project includes the design masterplan for this new residential area, which will connect the nursing home with the village, furthermore it investigates and develops detailed design of its housing typologies. Addressing the single-family housing typology, which dominates Austria¿s countryside, the masterplan tries to establish the more atypical typologies, such as higher densities in area-saving, low-rise forms of housing.