Titelaufnahme

Titel
Identifizierung und Kategorisierung von Einflussfaktoren auf Planung und Realisierung von Schieneninfrastruktur / von Jakob Hubmann
VerfasserHubmann, Jakob
Begutachter / BegutachterinHörl, Bardo
ErschienenWien, 2015
UmfangII, 102 Seiten : Illustrationen, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Parallelt. [Übers. des Autors]: Identifying and Categorising Factors influencing the Planning and Realisation of Rail Infrastructure Projects
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Nahverkehr / Eisenbahn / Stadtverkehr / Raumplanung / Bewertung
Schlagwörter (EN)Urban Rail / Urban Transport / Urban Planning / Evaluation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-80562 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Identifizierung und Kategorisierung von Einflussfaktoren auf Planung und Realisierung von Schieneninfrastruktur [14.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Planung und Umsetzung von Schieneninfrastrukturprojekten ist eine Herausforderung für alle Beteiligten. Von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Eröffnung vergeht oft eine Zeitspanne von mehreren Jahren oder sogar Jahrzehnten. Dabei kann es sein, dass sich das Projekt in diesem Zeitraum aufgrund der unterschiedlichsten Einflussfaktoren verändert und weiterentwickelt. Es ist aber auch möglich, dass die Einflüsse die Umsetzung des Vorhabens verhindern. Aufgrund der Vielschichtigkeit von solchen Unterfangen können schon kleinste Einflüsse eine große Wirkung haben und das Projekt nachhaltig beeinflussen. In dieser Arbeit wird versucht, anhand eines geplanten regionalen Nahverkehrsprojekts die maßgeblichen Einflussfaktoren auf Schieneninfrastrukturprojekte zu identifizieren und zu kategorisieren. Als Beispielprojekt dient die in Planung befindliche RegioTram Linz-Gallneukirchen-Pregarten, die von der oberösterreichischen Landeshauptstadt in das nordöstliche Umland führen soll. In weiterer Folge werden die ermittelten Faktoren einer Bewertung unterzogen und deren Übertragbarkeit auf andere Schienenprojekte überprüft.

Zusammenfassung (Englisch)

Planning and realising rail infrastructure projects is challenging for all the parties involved and it may take many years or even decades from the initial idea of a project until its completion. Over such a long period of time a lot of different factors can influence the project. These influencing factors may lead to changes in the project's orientation or even to its cancellation. Due to the complexity of infrastructure projects even the smallest factors can have a great impact on the processes of planning and realisation. This work tries to identify and classify the relevant factors that influence infrastructure projects. The planned Light-Rail Connection between the capital of Upper Austria, Linz, and the north-eastern urban hinterland around the municipalities of Gallneukirchen and Pregarten is used as an example for this procedure. Subsequently the identified factors are grouped whether or not they can be seen as indispensable for the project. The final step is to investigate the applicability of these factors to similar projects.