Titelaufnahme

Titel
Immobilienprojektfinanzierung in Theorie und Praxis / von Philipp Gebell
VerfasserGebell, Philipp
Begutachter / BegutachterinSeifert, Nikolaus
Erschienen2012
Umfang86 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-77391 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Immobilienprojektfinanzierung in Theorie und Praxis [1.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Masterthese wurde versucht einen guten Überblick über die aktuelle Finanzierungssituation zu geben. Es wurden Fragen aufgeworfen wie: Was motiviert ein Finanzinstitut, sich auf die Finanzierung eines Projektes einzulassen? Welche Rolle spielen dabei die einzelnen Finanzierungsbenchmarks? Was macht eine Immobilie bankable? In der vorliegenden Arbeit wurde daher anlehnend an den oben angeführten Fragen versucht, einerseits die wesentlichen Punkte aus der Sicht eines Immobilieninvestors und andererseits die Finanzierungsbenchmarks aus der Perspektive einen Kreditinstitutes herauszuarbeiten.

Dabei wurde zunächst versucht die Grundlagen von Investition und Finanzierung (Kapitel 2) näher zu erklären und auf sie einzugehen. Woher kommen sie und welche unterschiedlichen Formen gibt es? Weiters sind die unterschiedlichen Begriffe in der Immobilienfinanzierung erörtert worden (Kapitel 3). Anschließend wurden die aktuellen Immobilienfinanzierungsparameter beschrieben und dargestellt (Kapitel 4). Darauffolgend wurden die einzelnen Bestandteile als auch die Inhalte einer Finanzierung und andererseits die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten eines Finanzierungsvertrages erläutert (Kapitel 5). Die Anforderungen an die Finanzierungen haben sich seit der Krise wesentlich verändert, es gibt eine Vielzahl von Voraussetzungen, die eine Kreditentscheidung positiv beeinflussen, daher wurden diese Faktoren näher beschrieben (Kapitel 6).

Die genannten Entwicklungen wurden dann anhand eines Fallbeispiels, das die Kreditverträge für ein und dasselbe Objekt mit dem gleichen Kreditinstitut 2005 und 2012, wiedergegeben (Kapitel 7).

Kreditinstitute haben natürlich unter anderem, auch die Aufgabe und die Verantwortung bzw. die Funktion, Finanzmittel an die Wirtschaft zu vergeben, dadurch wiederum kann ein stetiges Wachstum und Stabilität im Wirtschaftskreislauf garantiert werden.

Insgesamt gilt: Banken und Investoren werden sich mehr Zeit nehmen müssen um die einzelnen Projekte zu prüfen und sich verstärkt auf die Eingangsparameter zu konzentrieren. Es ist zu wünschen, dass dies einen positiven Einfluss auf die einzelnen Immobilienprojekte als auch auf die Wirtschaft haben wird.