Titelaufnahme

Titel
Potentiale und technische Voraussetzungen für Notversorgungsinseln im österreichischen Hochspannungsnetz / von Markus Wöhrer
VerfasserWöhrer, Markus
Begutachter / BegutachterinTheil, Gerhard ; Schlager, Rainer
Erschienen2014
UmfangX, 110 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lastflussrechnung/Notversorgungsinseln
Schlagwörter (EN)load flow analysis/ emergency supply
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-75982 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Potentiale und technische Voraussetzungen für Notversorgungsinseln im österreichischen Hochspannungsnetz [1.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der Arbeit ist die Betrachtung eines Versorgungsgebietes nach einem großflächigen Ausfall der externen Transportnetze auf der 380kV und 220kV Spannungsebene und die Möglichkeit die Energieversorgung des bestehenden städtischen Versorgungsnetzes mit in innerhalb dieses Versorgungsgebietes liegenden Kraftwerken wiederherzustellen. Dazu wurde vorweg eine Datenrecherche über in Österreich liegende Kraftwerke, ab einer bestimmten Engpassleistung und bestimmter Typen durchgeführt, um für die nachfolgende Simulation ein geeignetes Gebiet zu bestimmen. Anschließend erfolgt der Versuch eines Netzwiederaufbaus mittels unterschiedlicher Methoden.

Zusammenfassung (Englisch)

The target of the paper is to consider an urban supply zone after a breakdown of 380kV and 220kV voltage grid operation and to investigate possibilities to restore energy supply in this zone by an internal power plant with black-start capability. At first there was performed a data research for specific powerplants with maximum capacity in Austria to find an adequate zone for the simulations. After that, different concepts to re-astablish the energy supply in this zone were evaluated with respect to feasibility and efficiency.