Titelaufnahme

Titel
Hafenbad Linz / von Susanne Julia Miller
VerfasserMiller, Susanne Julia
Begutachter / BegutachterinBerthold, Manfred
Erschienen2014
Umfang95 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architektonischer Entwurf
Schlagwörter (EN)architectural design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-75439 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Hafenbad Linz [9.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hafenbad Linz Die vorliegende Arbeit ist ein Vorschlag zur potenziellen Neugestaltung des derzeit industriell genutzten Donau-Hafen-Areals im Osten von Linz anhand der Planung eines öffentlichen Frei- und Hallenbades. Der gewählte Bauplatz ist eine langgestreckte Anlegestelle mit Aussicht auf die umgebende Fluss- und Stadtlandschaft, das Grünland und auf das Industriegebiet. Diese besondere Lage ermöglicht die Kombination eines Hallen- und schwimmenden Freibades als Zusammenspiel dieser Landschaften/Stadtteile. Das Schwimmbad zeichnet sich besonders durch die leichte und schnelle Zugänglichkeit in diesem städtischen Kontext aus, Stichwort "Schwimmen in der Mittagspause". Das Zielpublikum besteht sowohl aus Menschen, die im Gewerbe/Industriegebiet arbeiten, sowie aus den BewohnerInnen des angrenzenden Wohnviertels am ehemaligen Winterhafen. Dabei kommt dem Bad auch die Rolle eines sozialen Treffpunkts in diesem Gebiet zu. Bemerkenswert ist weiters die Möglichkeit der Übernachtung in Kabanen und das Baden im Fluss. Ausgehend von den räumlichen Gegebenheiten und unter Einbeziehung einer Recherche ausgewählter historischer österreichischer Schwimmbäder wird mit dem vorliegenden Entwurf eine zeitgemäße Nutzung dieses Teiles des Linzer Hafenareals vorgeschlagen.

Zusammenfassung (Englisch)

Hafenbad Linz / Swimming Bath for the Port of Linz This exposition is a suggestion for a potential reshaping of the Danube harbor area in the east of Linz on the basis of planning a public indoor and outdoor swimming bath. This area is currently used as an industrialzone. The chosen building lot is a long stretched landing place with a view to the surrounding river and city landscape, as well as to the countryside and the industrial area. This unique site allows the combination of an indoor bath and a swimming outdoor pool, as an interaction of these landscapes and urban districts. This swimming bath features in particular the easy and fast accessibility in this urban context: "take a swim during lunch time". The target audience consists of people working in the industrial area as well as of inhabitants of the adjacent residential quarter "Am Winterhafen". This is why the bath functions as a social meeting place for this area, including the exceptional possibility to stay overnight at the cabins and to swim in the river. This concept proposes a contemporary utilization of this section of the Linz harbor area, based on the territorial characteristics and the examination of selected historical austrian baths.