Titelaufnahme

Titel
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in der Wolborska Straße 20 (Lodz) / von Jean Gengler
VerfasserGengler, Jean
Begutachter / BegutachterinMartens, Bob
Erschienen2013
Umfang73 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lodz / Synagoge / Verlorene Architektur / Virtuelle Rekonstruktion / Synagogenrekonstruktion / Jüdische Gemeinde / Geschichte 1823 - 1938 /
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-75075 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in der Wolborska Straße 20 (Lodz) [6.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterthese befasst sich mit der computerbasierten Rekonstruktion eines 3D-Modells. Diese Arbeit besteht grundsätzlich darin, eine Synagoge, welche während der NS-Zeit zerstört wurde, durch ausführliche Recherchearbeit so detailgetreu wie möglich zu rekonstruieren, damit sie für die Nachwelt erhalten bleibt und somit nicht in Vergessenheit gerät. Am Anfang der Arbeit wird vorwiegend auf die Entwicklung der Stadt Lodz eingegangen, speziell handelt es sich dabei um eine Analyse der Entwicklung der jüdischen Bevölkerung in Lodz. Die Rekonstruktionsarbeit wird anschließend ausführlich mittels Quellmaterialien (Pläne, Fotografien) dokumentiert. Zudem werden mögliche Unklarheiten, die während der Rekonstruktionsarbeit aufgetreten sind, erläutert. Anschließend wird darauf eingegangen wie das Modell in ArchiCAD mit den unterschiedlichen Geschossen und Layern aufgebaut wurde. Ein weiteres Thema der Arbeit bezieht sich auf die Erklärung einzelner Bauteile der Synagoge und wie sie mittels des Computerprogrammes ArchiCAD rekonstruiert wurden. Abschließend sind im Anhang alle Fotografien und Planunterlagen angeführt, die die Rekonstruktionsarbeit unterstützt haben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the reconstruction of a computer-based 3D model. This work consists basically in reconstructing a synagogue as detailed as possible through thorough research work, which was destroyed during the Nazi time, so that it can be preserved for posterity and thus will not be forgotten. The first part of the thesis will mainly treat the development of the city of Lodz, specifically the development of the Jewish population in Lodz. The reconstruction work is documented extensively in the second part. This means that there is a detailed documentation of the source materials such as construction plans or photographs, which have contributed to the reconstruction work. In addition, possible ambiguities that have occurred during the reconstruction work are listed. Furthermore, it is explained how the model with the different floors and layers has been established in ArchiCAD. Another theme of the work refers to explaining individual components of the synagogue and how they were reconstructed by means of the computer program ArchiCAD. Finally, those materials that supported the reconstruction work, such as photographs and construction plans, are listed in the notes.