Titelaufnahme

Titel
Ökonomische Auswirkungen von Epidemien / von Christina Umgeher
VerfasserUmgeher, Christina
Begutachter / BegutachterinFürnkranz-Prskawetz, Alexia
Erschienen2013
Umfang81 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. 78 - 81
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-74129 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ökonomische Auswirkungen von Epidemien [1.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit behandelt die ökonomischen Auswirkungen von Epidemien. Dabei werden drei Aspekte betrachtet: Zuerst wird das Thema Gesundheit im Allgemeinen und speziell die Messbarkeit von Gesundheitsfaktoren behandelt und ein Überblick betreffend der verschiedenen Einflussmöglichkeiten von Gesundheit auf ökonomische Größen geboten. Nach dieser generellen Betrachtung von Gesundheit in ökonomischen Modellen folgt eine Analyse der Auswirkungen von Epidemien auf die individuellen Entscheidungen der Agenten einer Ökonomie. Mittels eines Modells überlappender Generationen versucht man die Fertilitätsentscheidungen der Agenten unter dem Einfluss epidemiologischer Schocks zu analysieren. Bevor man das Gesamtgleichgewicht der Ökonomie betrachtet, werden die Teilgleichgewichte auf Haushaltsebene und Firmenseite abgeleitet und analysiert. Die Epidemie wird durch separate Mortalitätsschocks bei den Kindern und bei den Erwachsenen simuliert. Danach werden die Auswirkungen von Epidemien auf das Wirtschaftswachstum analysiert. Hierfür unterteilt man in "kurzfristige" und "langfristige" Epidemien. Die kurzfristigen Epidemien werden anhand der Spanischen Grippe analysiert. Die HIV/AIDS- Epidemie dient als Repräsentant für langfristige Epidemien. Die Analyse der kurzfristigen Epidemien erfolgt sowohl in einem Einsektormodell, als auch in einem Zweisektorenmodell. Im Zweisektorenmodell wurde das Gleichgewicht abgeleitet und eine Stabilitätsanalyse durchgeführt. Die grafische Darstellung der Ergebnisse erfolgt mittels Phasendiagrammen. Ein Überblick über die ökonomischen Auswirkungen der HIV/AIDS-Epidemie beschreibt vier Haupteffekte dieser langfristigen Epidemie, die darauffolgend einzeln behandelt werden. Primäres Ziel dieser Arbeit war es, sich einen Überblick über die diversen Auswirkungen von epidemiologischen Schocks auf Ökonomien zu verschaffen. Dabei sollten sowohl die Auswirkungen auf individueller Seite, als auch gesamtökonomisch untersucht werden. Die Fülle an diversen Modellen zeigt die Komplexität dieses Themas.

Zusammenfassung (Englisch)

The master thesis investigates the economic effects of epidemics. There are three main issues: As a first approach the topic health in general and especially the measurability of health factors will be discussed, in order to get an overview of the various scopes of influence of health on economic variables. After this general consideration of health in economic models, follows an analysis of the impacts of economics on the individual decisions of the agents of the economy. Employing an overlapping generations model, one attempts to analyse the fertility decisions of the agents under the influence of epidemiologic shocks. Before considering the general equilibrium of the economy, we will look at partial equilibriums of the households and the firms. The epidemic will then be simulated by mortality shocks of both children and adults, but seperately. Subsequentely the effects of epidemics on economic growth will be analyzed. Therefore one has to classify epidemics into "short-lived" and "long-lived" epidemics. Short-lived epidemics will be analyzed by the reference to the Spanish-flu. The HIV/AIDS-epidemic represents long-lived epidemics. The analysis of the Spanish flue will be conducted both in an one-sector-model and a two-sector environment. The two-sector-model includes the derivation of the equilibrium and implements an analysis of the stability. The results are displayed grafically by the use of phase diagrams. The analysis of the HIV/AIDS-epidemcs happens through the investigation of four main effects, which are considered separately. The primary objective of this master thesis was to get an overview over the various effects of epidemiologic shocks on economies. Therefore the impacts are considered both at the microlevel as well as the macrolevel. The abundance of the various models reflects the complexity of this topic.