Titelaufnahme

Titel
Evaluation of penalized regression methods in chemometrics / von Gerald Hlavin
VerfasserHlavin, Gerald
Begutachter / BegutachterinFilzmoser, Peter
Erschienen2013
Umfang65 S. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-73275 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Evaluation of penalized regression methods in chemometrics [3.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In vielen Fällen können chemometrische Daten durch lineare Modelle beschrieben werden. Eine besondere Herausforderung bei der Modellierung ist die hohe Anzahl an Variablen in vielen chemometrischen Datensätzen. Befriedigende Ergebnisse lassen sich oftmals nur dann erzielen, wenn die Komplexität der Modelle genau an die Daten angepasst werden kann. Eine Möglichkeit zur Kontrolle dieser Modellkomplexität ist die Verwendung von Bestrafungstermen (Penalties) bei der Modellschätzung. Die vorliegende Arbeit soll die zugrundeliegenden Ideen dieser Schätzmethoden klären, sowie ihre Anwendbarkeit in der Chemometrie evaluieren.

Zusammenfassung (Englisch)

In many cases chemometric data can be described by linear models. Particularly challenging in model-building is the high number of variables in many chemometric data-sets. Satisfactory results are often achieved, if the complexity of the model is specically adapted to the data. One option to control this model complexity is the use of penalties in the model estimation process. This work aims to clarify the underlying ideas of these model estimation techniques, as well as to evaluate their applicability in chemometrics.