Titelaufnahme

Titel
Aktueller Stand der Windenergienutzung in Österreich / von Andrijana Sokolovic Prokic
VerfasserSokolovic Prokic, Andrijana
Begutachter / BegutachterinWillinger, Reinhard
Erschienen2013
UmfangVII, 85 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Windenergie / Windkraftanlagen
Schlagwörter (EN)wind energy / wind turbine plants
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-73211 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aktueller Stand der Windenergienutzung in Österreich [3.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Bedeutung der Nutzung regenerativer Energiequellen zur Stromerzeugung spielt in den letzten Jahren, nicht nur in österreichischer sondern vielmehr in weltweiter Energiepolitik, eine zentrale Rolle. Während in Europa der Strombedarf kontinuierlich wächst, werden die Reserven an fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas für die Energieerzeugung immer geringer. Aus diesem Grund sollen bis zum Jahr 2020 20 Prozent der in der EU verbrauchten Energie mit erneuerbaren Energien bereitgestellt werden. Österreich hat sich im Dezember 2008 im Energie- und Klimapaket der Europäischen Union verpflichtet, den Anteil erneuerbarer Energieträger auf 34 Prozent zu erhöhen. Die Windkraft soll dabei eine wesentliche Rolle spielen. Da in Österreich Wind kostenlos und unerschöpflich zur Verfügung steht, muss die Entwicklung von Windkraft stark gefördert werden. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist den aktuellen Stand der Windenergienutzung sowie das Windenergiepotenzial in Österreich zu beschreiben. Während in den letzten Jahren das Interesse an Energiegewinnung durch Windkraft ständig steigt, stellt sich die Frage, ob die Windenergienutzung in der Zukunft eine sichere Alternative darstellt. Die ersten Kapitel der vorliegenden Arbeit bilden einen Überblick über die physikalischen Grundbedingungen und die technische Entwicklung der Windkraftanlage. Weiterhin versuchte ich aus verschiedenen Publikationen, Literaturrecherchen und Statistiken ein Bild der in Österreich verfügbaren Windkraftanlagen und ihr nutzbares Potential zu beschreiben. Es wurden die bestehende Anlagen und ihre Leistungen sowie die größten Windparks in Burgenland und Niederösterreich beschrieben und dargestellt. Weiteres versuchte ich, die Ergebnisse der bisher durchgeführten Studien und ihre realisierbaren Potentiale darzustellen. Und zum Schluss bietet diese Arbeit eine Übersicht über die in Österreich zur Verfügung gestellten regenerativen Energieträger wie Wasserkraft, Bioenergie und Photovoltaik sowie ihre maximale Jahresernte

Zusammenfassung (Englisch)

The importance of the use of renewable energy sources for electricity generation plays in recent years, not only in Austria but in global energy policy, a central role. While in Europe the demand for electricity continues to grow, the reserves of fossil fuels such as petroleum and natural gas for power generation will be less and less. For this reason, to be provided by renewable energy by 2020, 20 percent of the energy consumed in the EU. Austria has undertaken in December 2008 in the energy and climate package of the European Union to increase the share of renewable energy to 34 percent. The wind power should play a significant role. As in Austria wind is free and inexhaustible available, the development of wind power must be strongly encouraged. The aim of this thesis is to describe the current state of wind energy and the wind energy potential in Austria. While in recent years the interest in power generation by wind power is steadily increasing, the question arises whether the use of wind energy in the future is a safe alternative. The first chapter of this work, form an overview of the basic physical conditions and the technical development of the wind turbine. Furthermore, I tried from different publications, literature research and statistics available in Austria a picture of wind turbines and their usable potential to describe. There are the existing facilities and their services as well as the largest wind farms in Burgenland and Lower Austria described and illustrated. Another I tried to present the results of the studies conducted so far and their realizable potential. And finally, this work provides an overview of the questions in Austria available renewable energy sources such as hydropower, bioenergy and photovoltaics as well as their maximum annual harvest