Titelaufnahme

Titel
Die 2. Lebenshälfte. Alterswohnungen in der Filanda Nuova in Spilimbergo (Italien) / von Eleonora Conzatti
VerfasserConzatti, Eleonora
Begutachter / BegutachterinWehdorn, Manfred
Erschienen2014
Umfang48 Bl. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Altenwohnungen / Altengerechtes Wohnen
Schlagwörter (EN)Housing for elderly people
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-72320 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die 2. Lebenshälfte. Alterswohnungen in der Filanda Nuova in Spilimbergo (Italien) [6.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Abhandlung beinhaltet die Revitalisierung der Filanda Nuova in Spilimbergo (Friaul Julisch Venetien, Italien), eine stillgelegte Spinnerei, durch die Sanierung der bestehenden Bauteile in Kombination mit neuen Strukturen. Dabei habe ich mich von folgenden Fragen leiten lassen: -Warum Alterswohnen?" -Wie garantiert man die Qualität im Alterswohnen?- Die Lebensqualität soll durch eine Kombination von Unterbringung, Dienstleistungen und Betreuung gegeben werden. Es muss gelingen, dass das Wohngefühl, welches die Senioren von ihrem eigenen Haus gewohnt sind, weiter bestehen kann und die Alterswohnungen dadurch ein neues Zuhause und nicht nur ein neues Zimmer werden. Das Zusammentreffen mit anderen Menschen verschiedener Generationen - gemeinsam Zeit verbringen - ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens einer alternden Person und dafür müssen geeignete Räume geschaffen werden. Solche Zentren des Zusammenlebens müssen zentral gelegen sein und nicht an den Rand der Gesellschaft rücken. In diesem Prozess wird den bereits existierenden Teilen der Filanda Nuova in Spilimbergo ein öffentlicher Charakter verliehen und neu dazukommenden ganz nach den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner - einer in die Gesellschaft integrierte Großelterngeneration - gestaltet.

Zusammenfassung (Englisch)

The following work suggests to revitalise the Filanda Nuova, a spinning factory in Spilimbergo (Friaul-Julisch Venetien, Italien), by a redevelopment of the existing building combined with new structures. The reasoning proceeds from the following two main questions: Why provide specific habitation for the elderly? How to ensure quality of such habitation for the elderly? Accomodation, service and care should all contribute to a better quality of living. For many people, the constraint of having to share one-s room, and the gradual disappearance of privacy, follow the entry in a retirement home. In this respect, a certain preservation of atmosphere should be the goal, so the apartments should represent a new home for the elderly, instead of barely a new room. Meeting other individuals, from different generations, and spending time together, is an important feature in the life of an aging person. Convenient spaces should be created to this aim. Eventually, their location should reflect their role as centres of social coexistence, rather than represent an edge. In this process, a public character is confered to the existing parts of the Filanda Nuova in Spilimbergo, while the new construction is designed according to the needs of its future residents, a socially integrated grandparents- generation.