Titelaufnahme

Titel
Kennfeldmessung und strömungstechnische Nachrechnung eines Radialgebläses / von Hansjörg Roth
VerfasserRoth, Hansjörg
Begutachter / BegutachterinWillinger, Reinhard
Erschienen2014
UmfangVI, 82 Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Radialgebläse / Kennfeld
Schlagwörter (EN)Radial Blower / Performance Map
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-71216 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kennfeldmessung und strömungstechnische Nachrechnung eines Radialgebläses [11.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die Neugestaltung des Labors für thermische Turbomaschinen am Standort Arsenal, wird seit geraumer Zeit ein Luftturbinenversuchsstand in Betrieb genommen und modernisiert. Hierbei soll eine 1,5-stufige Axialturbine mit einer Leistung P = 10 kW für Übungszwecke betrieben werden. Die Luftversorgung dieses Prüfstandes soll durch das Gebläse SGP HR 40/40 sichergestellt werden. Dabei handelt es sich um ein Gebläse radialer Bauart, das durch einen drehzahlgeregelten Gleichstrommotor mit einer Leistung von 34 kW über ein einstufiges Getriebe angetrieben wird. Durch den Umstand, dass das Gebläse seit über 45 Jahren im Besitz der TU Wien ist, liegen gewisse Dokumentationen vor, jedoch gibt es kaum Anhaltspunkte bezüglich des Kennfelds und der Betriebseigenschaften der aktuellen Konfiguration. Im Zuge dieser Diplomarbeit wurde das Kennfeld des Radialgebläses ermittelt, eine strömungstechnische Nachrechnung durchgeführt und die gesamte Anlage sowie der Betrieb des Gebläses für die weitere Verwendung dokumentiert. Durch praktische Messung von Druck und Temperatur bei drei verschiedenen Drehzahlen (n = 3000, 4000 und 5000 1/min), wurde für diese Drehzahlen das Kennfeld ermittelt und die Lage der Pumpgrenze festgestellt. Durch eine Ähnlichkeitsrechnung wurde, ausgehend von n = 5000 1/min, das Kennfeld für höhere Drehzahlen erweitert und mit den vorhandenen Daten überprüft. Zusätzlich wurde die innere Arbeit, der isentrope Total-zu-Total Wirkungsgrad und der sich einstellende Minderleistungsfaktor ermittelt. Besonders erwähnenswert ist der Umstand, dass es durch hohe Verluste im Getriebe und dem Einfluss der Lagertemperatur auf das Getriebeöl, zu einer erhöhten elektrischen Leistungsaufnahme kommt. Die in dieser Arbeit gewonnenen Ergebnisse werden zu einer zukünftigen praktischen Verwendung im Zuge einer Laborübung beitragen.

Zusammenfassung (Englisch)

In the new laboratory of the Institute for Energy Systems and Thermodynamics in the Vienna Arsenal complex, a 1,5 stage axial turbine is currently being implemented and modernized for use in a student's laboratory course. The turbine is operated by a radial compressor which has been part of the Institute's machinery pool for more than 45 years. Because of this time, little is known about the characteristic field and the operating conditions. In this thesis, the characteristic field for three different operating speeds was recorded and the position of the surge line was determined. Based on similarity-equations the characteristic field was extended to higher operating speeds and verified with existing data. Additional, the specific inner work, the efficiency and the slip factor were determined. All necessary information is now documented and will be of use for future student's exercises.