Bibliographic Metadata

Title
Zukunftsfähiges Wohnen im Wiener Kleingarten : Modellstudie am Gebiet Heuberggstätten im Bezirk Favoriten / von Claudia Hufnagel
Additional Titles
All-season-living in allotment gardens as sustainable model for urban planning?
AuthorHufnagel, Claudia
CensorLeitner, Elisabeth
Published2014
Description164, A 14, B17 S. : 3 Beil. ; zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. [164 - 167]
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Kleingartenwesen / Städtebau / ganzjähriges Wohnen / Wien
Keywords (EN)allotment garden / all-season living / Vienna / urban design
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-71010 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Zukunftsfähiges Wohnen im Wiener Kleingarten [46.67 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das ganzjährige Wohnen im Kleingarten ist innerhalb Europas gesetzlich nur in Wien erlaubt und stellt seit der Einführung Anfang der neunziger Jahre eine Besonderheit, aber auch Herausforderung, für die Stadtplanung dar. Bei der aktuellen Auseinandersetzung über die Entwicklung von lebenswerter Stadt, werden auch Zukunftsperspektiven zur zeitgemäßen Positionierung der Kleingartentradition benötigt - kann das umstrittene "Wiener-Modell", durch Steigerung der Leistungsfähigkeit, als Freiraumtypologie eine nachhaltige Vorreiterrolle in der "Kleingartenfrage" der Städte einnehmen oder handelt es sich dabei tatsächlich um ein verlorenes Planungsinstrument? Der Theorieteil dieser Arbeit veranschaulicht die Wissensbasis über Recherchearbeiten, zur Festlegung von Parametern für die Betrachtung des Wirkungsfeldes bei der Auseinandersetzung mit dem ganzjährigen Wohnen in Kleingärten. Im Praxisteil wird eine Modellstudie für einen Veränderungs-Prozess anhand eines "Fokusgebietes" vorgenommen. Die strategische Vorgehensweise wird in Bezug mit dem Stadtraum gesetzt, indem die zentralörtliche Bedeutung der Kleingärten über die Betrachtungsebenen "Parzelle", "Siedlung" und "Quartier" in einem Szenario auf ihre Zukunftsfähigkeit untersucht wird. Das Ergebnis steht exemplarisch aber nicht prototypisch für einen sensiblen und flexiblen Umgang mit der Kleingartenthematik in Wien.

Abstract (English)

All-season-living in the allotment gardens is only legal in Vienna within Europe. It is unique since the permission at the beginning of the 90s and at the same time a challenge for the local urban planning. At the current discussion about livable city development of the future, the exploration of perspectives for a contemporary position of allotment gardens tradition is necessary. Is it possible to create an international sustainable strategy through raising the ability of the "Vienna Model" as a kind of typology for urban garden space? Or is it really a lost instrument of planning? The theoretical part of this thesis provides the fundamental knowledge and demonstrates the main results of researching work. The main goal ist to define parameteters in point of view with the field of study. Within the practical part a model study for a changing process is executed, mainly focused on a specific territory. This alalysis gives an understanding of the theme refering to in future city development. The central importance of allotment gardens is analysed on its sustainability in a scenario by the sections "allotment", "settlement" and "area". The Result shows exemplarily but not protoypically a sensitive and flexible access for allotment gardening in Vienna.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 101 times.