Bibliographic Metadata

Title
Vergleichende Energiebilanz dreier Außenwandaufbauten / von Hanno Töll
AuthorTöll, Hanno
CensorRechberger, Helmut
Published2013
Description83 S., [15] teilw. gef. Bl. : graph. Darst.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-70719 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Vergleichende Energiebilanz dreier Außenwandaufbauten [3.43 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Gegenstand dieser Arbeit ist die energetische Bilanzierung von je 1 m2 Außenwand unterschiedlicher Konstruktionsart. So wird eine Energiebilanz erstellt, die den Primärenergieverbrauch im Laufe des Lebenszyklus von Betonbauweise (kerngedämmte Doppelwand), Holzbauweise (Holzrahmenbau) sowie Ziegelbauweise (Mauerwerk aus Hochlochziegeln) über eine Lebensdauer von 50 Jahren ermittelt. Dabei werden die Herstellung inklusive der erforderlichen Vorketten, Transport, sowie die Entsorgungsphase mit einem etwaigen Abbruch und anschließender Verwertung berücksichtigt. Die Eingangsdaten werden in Zusammenarbeit mit Herstellern erhalten bzw. durch Literaturrecherchen ergänzt, sodass unter Zuhilfenahme von geeigneten Datenbanken die energetische Bilanzierung, aufgeschlüsselt in erneuerbare und nicht erneuerbare Anteile, erfolgen kann. Die Ergebnisse dieser Untersuchung zeigen auf, dass die Betonbauweise in Summe den geringsten Energiebedarf aufweist aber die Holzbauweise den höchsten Anteil an erneuerbarer Primärenergie enthält. Herstellungsbedingt wird der größte Teil der Primärenergie bei allen drei Bauweisen während der Produktionsphase benötigt, wobei sich zementgebundene Ausgangsstoffe als besonders energieintensiv erweisen. Der Anteil aus Transporten hingegen ist gering.

Abstract (English)

This Master's thesis compares the energy balance of 1 m2 of exterior walls constructed out of three different materials. Based on a 50-year life cycle, the primary energy consumption of a concrete structure (insulated double wall), a wooden structure (light-frame construction) and a brick stone wall (construction of vertical coring bricks) is, respectively, determined. The thesis analyzes the cradle-to-grave life cycle focusing on supply, processing, transport and the end-of-life phase including demolition and recovery if possible. The input data is collected in collaboration with construction companies and complemented with a literature research. Using appropriate databases a primary energy balance considering renewable and non-renewable energy is elaborated. The results show that the concrete structure exhibits the lowest overall energy consumption, while the wooden structure displays the highest level of renewable energy. For all three structures the largest part of primary energy is consumed during the material processing phase, especially if exterior wall constructions contain cementitious base materials. The energy level consumed during transport, on the other hand, is quite low for all types.