Titelaufnahme

Titel
Militarized landscape at the border between Bosnia and Herzegovina- Croatia - former military airbase Biha¿ / von Dajana Rokvić
Weitere Titel
Militärische Landschaft an der Grenze Bosnien und Herzegowina- Kroatien, der ehemalige Militärflugplatz Biha¿
Verfasser / Verfasserin Rokvić, Dajana
Begutachter / BegutachterinRaith, Erich
Erschienen2014
Umfang123 teilw. gef. Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Militarisierte Landschaft / Umweltschutz / Raumentwicklung
Schlagwörter (EN)Militarized Landscape / Environmental Care / Spatial Planning
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-70142 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Militarized landscape at the border between Bosnia and Herzegovina- Croatia - former military airbase Biha¿ [7.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit Ãber die militÃ$rische Landschaft an der Grenze Bosnien und Herzegowina - Kroatien soll helfen zu verstehen, wie militÃ$rische Einrichtungen als Umweltfaktoren funktionieren. Welche Rolle spielen Aspekte des Umweltschutzes bei Bau, Betrieb und Abriss militÃ$rischerAnlagen, da militÃ$rische AktivitÃ$ten offensichtlich oft Ãkologisch bedenklich sind? Wie werden die naturrÃ$umliche Umgebung und die Bewohner militarisierter Landschaften berÃcksichtigt? Die in dieser Arbeit untersuchte MilitÃ$ranlage ist durch KriegsumstÃ$nde verlassen und zerstÃrt worden. Seit Jahren ist sie ein Ort fÃr die illegale Ãoeberquerung der Grenze, eine Minenzone und eine Ãkologische Problemzone. Sie ist aber auch ein Ort der Phantasie, der versteckt, geheimnisvoll und kaum zugÃ$nglich ist. Eine Analyse hat ergeben, dass Boden und Grundwasser besonders durch PCB (polychlorierte Biphenyle) verseucht sind. Die naheliegende Stadt Biha-, der Fluss Una und die Plitvicer Seen, eine berÃhmte Tourismusdestination, sind davon betroffen. Ein Teil des MilitÃ$rflughafens befindet sich in Tunnelsystemen im Berg PljeÅ¡evica, der fÃr seine Vielfalt der Flora und Fauna und fÃr das Vorkommen endemischer Arten bekannt ist. Die Arbeit weist drei Teile auf: Der erste Teil konzentriert sich auf die historische Entwicklung und die ZerstÃrung des unterirdischen LuftwaffenstÃtzpunkts Biha-, der Kaserne im Dorf Åeljava und der Radarstation auf dem Gipfel "Gola" des PljeÅ¡evica Berges. Der zweite Teil ist eine Darstellung der Ãkologischen SchÃ$den und des Potenzials des Standortes im Vergleich mit einem Ã$hnlich gelagerten Fall in Schweden, wo die militÃ$rischen Anlagen in ein Museum umgewandelt wurden. Im dritten Teil wird ein konzeptioneller Vorschlag fÃr eine mÃgliche Weiterentwicklung des Standortes erarbeitet.

Zusammenfassung (Englisch)

To concern with a militarized landscape at a border Bosnia and Herzegovina- Croatia, former military airbase Biha-, intends to help to understand how military facilities function in human and natural environments. How is natural environment considered during construction, use and demolition of this type of facilities? What about the status of human and non-human occupants of militarized landscapes because military activities are often not ecologically harmless. At a border Bosnia and Herzegovina- Croatia one military facility is due to war circumstances abandoned and destroyed. For years now, this location is a place for human trafficking, a mine zone and a source of pollution to natural environment, water streams and ground. It is a place that stirs imagination because it is hidden and hardly accessible. According to analysis done in this location the ground and underground water flows are polluted in particularly with PCB (polychlorinated biphenyl). In near closeness there are city of Biha- and river Una (Bosnia and Herzegovina) and Plitvice lakes, famous tourist resort (Croatia, EU). Underground part of an aerobase is located in a base of mountain Plješevica, which is known for an enormous variety of fauna and flora, and some of them are endemic species. This work is divided into three parts. First part focuses on historical development and destruction of an underground airbase Biha-, military barracks and radar station on the top of the mountain -Gola- and their brief analysis according to interviews and available materials. In second part there is a report about ecological damage and potentials of this location as well as the comparison with one similar known object in Sweden which was transformed into museum. Third part focuses on proposal for possible use and improvement of this area through a concept of a further development.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 43 mal heruntergeladen.