Titelaufnahme

Titel
Rentabilitätsanalyse und Darstellung der Vermögensentwicklung von Immobilien eines privaten Investors unter Anwendung der endwertorientierten VOFI-Methode / von Helmut Wohanka
Verfasser / Verfasserin Wohanka, Helmut
Begutachter / BegutachterinRoth, Martin
Erschienen2014
Umfang77 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2014
Anmerkung
Literaturverz. S. 72 - 75
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Finanzplan / Endwert / VOFI-Endvermögen / VOFI-Eigenkapitalrentabilität / Vermögen / Vermögensentwicklung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-66171 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rentabilitätsanalyse und Darstellung der Vermögensentwicklung von Immobilien eines privaten Investors unter Anwendung der endwertorientierten VOFI-Methode [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit soll Einblicke in die Möglichkeiten der dynamischen zukunftsorientierten Finanzplanung im Zusammenhang mit Vermögensentwicklungen am Immobilienmarkt geben. Mittels der in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur häufig diskutierten Methode des vollständigen Finanzplans (VOFI-Methode) wird vom Autor zuerst die Theorie zur Rentabilitätsanalyse und zur VOFI-Methode dargelegt um abschließend mit Hilfe eines frei erfundenen Fallbeispiels (Immobilie Neubau in guter Stadtlage) die Möglichkeiten der VOFI-Methode aufzuzeigen. Die VOFI-Methode besticht einerseits durch Ihre Flexibilität in der Dateneingabe aber auch durch Ihre Komplexität und Berücksichtigung vieler Faktoren. So können mithilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen die verschiedensten für die Planung relevanten Parameter wie Zinssätze (Haben und Soll), Inflationsentwicklungen, Kostenszenarien, etc. frei gewählt und die Änderungen im Ergebnis sofort dargestellt und vergleichbar gemacht werden. Das Ergebnis der VOFI-Methode ist immer der Vermögensendwert, welcher dem Investor eine Aussage geben soll, wie sich sein eingesetztes Eigenkapital über einen festgelegten Planungszeitraum entwickeln könnte. Als Entscheidungshilfe für eine geplante Investition ist somit immer jene Investition die Vorteilhafteste, welche dem Investor am Ende des festgelegten Planungszeitraums das höchste Endvermögen abwirft. Aber auch mit Hilfe der Rentabilitätskennzahl der VOFI-Eigenkapitalrentabilität und der VOFIGesamtkapitalrentabilität können verschiedenste Investitionen, welche vorher penibelst genau geplant wurden (mit allen variablen Parametern, etc.) mit nur einer Kennzahl vergleichbar gemacht werden. Für die Vergleichbarkeit und die Prognose einer Investition stellt die VOFI-Methode somit eine sehr praktikable und übersichtliche Methode dar, welche versucht die in der betriebswirtschaftlichen Literatur häufig diskutierten Schwächen der klassischen dynamischen Investitionsrechenmodelle auszumerzen. Trotzdem stellt auch diese Methode ein rein theoretisches Modell dar, welche weder Marktentwicklungen noch Tendenzen und Risken vorhersehen kann und daher auch nur ein Hilfsmodell zu jeder Investitionsentscheidung sein kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Die vorliegende Arbeit soll Einblicke in die Möglichkeiten der dynamischen zukunftsorientierten Finanzplanung im Zusammenhang mit Vermögensentwicklungen am Immobilienmarkt geben. Mittels der in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur häufig diskutierten Methode des vollständigen Finanzplans (VOFI-Methode) wird vom Autor zuerst die Theorie zur Rentabilitätsanalyse und zur VOFI-Methode dargelegt um abschließend mit Hilfe eines frei erfundenen Fallbeispiels (Immobilie Neubau in guter Stadtlage) die Möglichkeiten der VOFI-Methode aufzuzeigen. Die VOFI-Methode besticht einerseits durch Ihre Flexibilität in der Dateneingabe aber auch durch Ihre Komplexität und Berücksichtigung vieler Faktoren. So können mithilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen die verschiedensten für die Planung relevanten Parameter wie Zinssätze (Haben und Soll), Inflationsentwicklungen, Kostenszenarien, etc. frei gewählt und die Änderungen im Ergebnis sofort dargestellt und vergleichbar gemacht werden. Das Ergebnis der VOFI-Methode ist immer der Vermögensendwert, welcher dem Investor eine Aussage geben soll, wie sich sein eingesetztes Eigenkapital über einen festgelegten Planungszeitraum entwickeln könnte. Als Entscheidungshilfe für eine geplante Investition ist somit immer jene Investition die Vorteilhafteste, welche dem Investor am Ende des festgelegten Planungszeitraums das höchste Endvermögen abwirft. Aber auch mit Hilfe der Rentabilitätskennzahl der VOFI-Eigenkapitalrentabilität und der VOFIGesamtkapitalrentabilität können verschiedenste Investitionen, welche vorher penibelst genau geplant wurden (mit allen variablen Parametern, etc.) mit nur einer Kennzahl vergleichbar gemacht werden. Für die Vergleichbarkeit und die Prognose einer Investition stellt die VOFI-Methode somit eine sehr praktikable und übersichtliche Methode dar, welche versucht die in der betriebswirtschaftlichen Literatur häufig diskutierten Schwächen der klassischen dynamischen Investitionsrechenmodelle auszumerzen. Trotzdem stellt auch diese Methode ein rein theoretisches Modell dar, welche weder Marktentwicklungen noch Tendenzen und Risken vorhersehen kann und daher auch nur ein Hilfsmodell zu jeder Investitionsentscheidung sein kann.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 54 mal heruntergeladen.