Titelaufnahme

Titel
Verkehrswert-Analyse der Wiener Bahnhöfe / von Ulrich Flamm
VerfasserFlamm, Ulrich
Begutachter / BegutachterinKnoflacher, Hermann
Erschienen2013
Umfang93 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-64468 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verkehrswert-Analyse der Wiener Bahnhöfe [17.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es ausgehend vom Verkehrswiderstandsmodell nach Walther und vom Verkehrswert nach Mai einen Vergleich der Ist-Situationen an den Wiener Bahnhöfen durchzuführen. Zu diesem Zwecke wurden sowohl örtlichen Begebenheiten an den Wiener Bahnhöfen genau untersucht, als auch die Verkehrspotentiale innerhalb der Stadt Wien aus statistischen Daten erhoben und anschliessend mit 3 unterschiedlichen Methoden der Verkehrswert berechnet. Im Zuge der Arbeit wurde gezeigt, dass der Bahnhof Wien Meidling bei zwei der drei verwendeten Methoden und der neue Wiener Hauptbahnhof bei einer Methode den höchsten Verkehrswert innerhalb der betrachteten 4 Wiener Fernverkehrsbahnhöfe besitzt. Weiters wurden detaillierte Statistiken zu den Umstiegswegen und -widerständen an allen Wiener Bahnhöfen erstellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this work is to perform a comparison of the actual situations at the Vienna train stations referring to the Transport Resistance Model by Walther and the Transport Value Model by Mai. For this purpose local conditions at the Vienna train stations were examined and the applicable traffic potential within the city of Vienna was determined from statistical data. On this basis, the Transport Value was calculated using 3 different methods. In the course of the study it was shown that the Wien Meidling train station had the highest Transport Value in two of the three methods used, while the new Vienna Main Station (Wien Hauptbahnhof) has the highest Transport Value in only one method among the considered 4 Vienna long distance railway stations. Furthermore, detailed statistics on routes for changing means of transport and resistors to all the Viennese stations were created and explained.