Titelaufnahme

Titel
Alternative Prüfmethoden zur Bestimmung der Auftaumittelbeständigkeit von Asphaltmischgut / von Mariyan Dimitrov
VerfasserDimitrov, Mariyan
Begutachter / BegutachterinBlab, Ronald ; Hofko, Bernhard ; Filipova, vesela
Erschienen2013
Umfanggetr. Zählung : zahlr. Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-64212 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Alternative Prüfmethoden zur Bestimmung der Auftaumittelbeständigkeit von Asphaltmischgut [5.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Alternative Prüfmethoden zu Bestimmung der Auftaumittelbeständigkeit von Asphaltmischgut Diese Diplomarbeit wird im Rahmen des Projektes "Wissenschaftliche Begleitung der baupraktischen Umsetzung optimierter Oberbauten bei der Planung und Herstellung von Flugbetriebsflächen am Vienna International Airport" erarbeitet. Die Aufgabestellung besteht darin neue Prüfmethoden zur Bewertung der Taumittelbeständigkeit von Asphaltmischgut zu erproben und so schneller die Aggressivität Auftaumitteln zu ermitteln. Alternative Prüfmethoden sind nötig, weil die schon existente Prüfnorm EN 12697-41 zur Ermittlung des Widerstands gegen chemische Auftaumittel sehr zeitaufwendig ist. Der gesamte Prüfablauf dauert etwa 11 Wochen. Aus den Europäischen Prüfnormen werden Prüfmethoden ausgewählt, die entsprechend abgewandelt worden sind. Die modifizierten Prüfungen sind die Prüfung analog zu EN 12697-43 (Treibstoffbeständigkeit), die Prüfung analog zu EN 12697-11 (Bestimmung der Affinität von Gesteinskörnung und Bitumen) und die Prüfung analog zu EN 1367-6 (Beständigkeit gegen Frost - Tau - Wechsel in der Gegenwart von Salz) in Verbindung mit der Bürstprüfung aus EN 12697-43. Es wird auch die zuständige Norm EN 12697-41 für Auftaumittelbeständigkeit ohne Abwandlung (Widerstand gegen chemische Auftaumittel) angewendet und zusätzlich wird der Frost - Tau - Wechsel Beständigkeit von ausgewählten Gesteinskörnungen nach EN 1367-6 in verschiedenen Auftaumitteln bestimmt.

Zusammenfassung (Englisch)

Alternative tests for defining the durability of the asphalt concrete exposed to pavement and aircraft de-icing products The Master thesis is made within the project "Scientific monitoring of the implementation of optimized pavements in the planning and building of flight operations areas at Vienna International Airport". The given task is to be found new fast methods for testing the effect of the de-icing products on the airfield asphalt concrete. Alternative tests are in this case necessary because the test under the existing EN 12697-41 takes a very long time. The whole duration of EN 12697-41 is eleven weeks. From the list with European norms are chosen some, which can be suitable changed and used for resolving the task of the Master thesis. The norms, subjected to a modification are EN 12697-43 (Resistance of hot mixed asphalt to a fuel), EN 12697-11 (Determination the affinity between the fraction and the bitumen) and EN 1367-6 (Resistance to cycles of freezing and thawing in environment with salt) with a combination with the norm EN 12697-43 (Resistance of hot mixed asphalt to a fuel) The existing norm EN 12697-41 for the determination the effect of the de-icing products to the asphalt concrete is executed within the Master thesis without modification. Further is used also the European norm EN 1367-6 for determination the effect of the de-icing products only of the fraction.