Titelaufnahme

Titel
Analyse des sozialen Wohnbaues auf Erdbebensicherheit in Istanbul / von Mehmet Celik
Verfasser / Verfasserin Celik, Mehmet
Begutachter / BegutachterinKolbitsch, Andreas ; Höflinger, Michael
Erschienen2013
Umfang89 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Erdbebensicherheit/Istanbul
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-63500 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Analyse des sozialen Wohnbaues auf Erdbebensicherheit in Istanbul [7.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wird der erdbebengerechte soziale Wohnbau in Istanbul behandelt. Um dem Leser die Möglichkeit für ein besseres Verständnis der behandelten Thematik zu geben, sind in dieser Arbeit einige Themenbereiche des Erdbebens kurz erläutert. Des Weiteren werden bedeutende Aspekte der türkischen Baukultur und ihrer Entwicklung aufgezeigt. Im Rahmen dieser Arbeit wird die erdbebengerechte Bebauung, Planung und ihre immense Bedeutung im Bauwesen beschrieben. Die vorliegende Arbeit soll einerseits einen Einblick in die türkische Baukultur und ihre Entwicklung und andererseits die Erdbebenperformance sowie ihre wirtschaftliche Rentabilität des sozialen Wohnbaues aufzeigen. Dabei werden verschiedene Bauwerke entworfen, mit der Behörde in Istanbul abgestimmt und nach ihrer seismischen Performance überprüft. Eines dieser fiktiven Bauten ist nach der türkischen Baukultur entworfen, die weiteren zwei Bauwerke dienen einer möglichen Steigerung der Erdbebensicherheit. Der Vergleich der Objekte untereinander nach ihrer Erdbebenperformance und ihren Rohbaukosten zeigt, dass durch eine geringe Erhöhung der Bausumme pro m2 die Sicherheit gesteigert werden kann. Die Kompensierung der Erdbebenkräfte erfolgt in der Stahlbetonskelettbauweise ohne Wandscheiben durch große Verformungen. Diese Verformungen stellen eine Gefahr für die Mauerwerksausfachung und die Schadensbegrenzung dar.

Zusammenfassung (Englisch)

In this present study, an earthquake resistant social housing model in Istanbul will be presented. For a better understanding of this subject, the reader will be given some brief insights into several aspects of the earthquake subject. Furthermore, fundamental aspects of the Turkish architectural culture and its history are pointed out. Within the framework of this work, earthquake-resistant buildings, their planning and vehement meaning in construction industry are described. The present work should, on the one hand, give insight into the Turkish architectural culture and its development and, on the other hand, illustrate the earthquake performance and economic viability of social residential building. Three different structures are designed, approved by the municipality in Istanbul and tested for their seismic performance. One of these fictitious buildings is designed according to the Turkish architectural manner. The other two buildings serve to potentially increase earthquake performance. The comparison of these objects according to their seismic performance and the costs of their shell construction, shows that the performance can be increased by a small increase in the construction cost of a m2. Earthquake forces are compensated with large deformations of the reinforced- concrete skeleton construction without shear walls. These deformations present a serious danger to the infilling masonry and to damage limitation.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 43 mal heruntergeladen.