Titelaufnahme

Titel
Kurhotel in Altaussee / von Johann Hommel
VerfasserHommel, Johann
Begutachter / BegutachterinPalffy, Andras
Erschienen2014
Umfang77 S. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. 77
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Entwurf / Gestaltungslehre / Hotel
Schlagwörter (EN)Concept / Design / hotel
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-63456 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kurhotel in Altaussee [10.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit liegt einem real existierendem Bauvorhaben zugrunde. Der Bauherr plant auf einem 15000m2 grossem Grundstueck in Altaussee im steirischen Salzkammergut die Errichtung eines Gesundheitshotels mit 60 Zimmern in der Luxuskategorie, als Vorbild soll ein Gesundheitshotel fuer moderne Mayrmedizin in Maria Woerth dienen, das ebenfalls im Besitz des Bauherren ist. Das Haus soll neben Spa, Restaurant, kosmetischen Anwendungen auch eine medizinische Abteilung mit Ordinationen, Behandlungsraueme und Einrichtungen wie Shop und eine eigene Apotheke bleten. Die Schwerpunkte der Behandlungen liegen bei der Entschlackung und Ernaehrung , die Kur- und Diaetplaene sind eher langfristig, d.h. auf mehrere Wochen ausgelegt, die Gaeste oder Patienten sollen eine Infrastruktur antreffen, die ihnen ermoeglicht das Haus moeglichst wenig zu verlassen. Im Herbst 2012 wurde ein geladener Wettbewerb abgehalten, zu dem man 5 Teams eingeladen hatte. Die Vorgaben wie Raumprogramm oder oertliche Bebauungsvorschriften waren sehr komplex und wurden nachtraeglich einerseits vom Bauherrn bezueglich des Raumprogammes und andererseits von der Gemeinde, die Bebauunghoehe betreffend, stark abgeschwaecht. Das Projekt, das schliesslich den Zuschlag bekommen hat und sich derzeit in der Rohbauphase befindet ueberschreitet die zulaessige Bauhoehe um 3 Geschosse und wird das Ortsbild erheblich beeintraechtigen. Der vorliegende Entwurf wurde gleichzeitig mit Beginn des Wettbewerbes begonnen. Das ursprungliche Raumprogramm wurde im wesenlichen uebernommen und auch die Bebauungsvorschriften respektiert und eingehalten. Einige Vorgaben, die dem Verfasser -subjektiv- als falsch oder zu wenig durchdacht erscheinen, wurden veraendert oder negiert. Im wesentlichen zielt der Entwurf darauf ab dass es moeglich ist sowohl die gestellten Anforderungen des Bauherrn zu erfuellen als auch fuer eine schonende Einbindung in das Ortsbild zu sorgen.

Zusammenfassung (Englisch)

Planned is a Health/Spa hotel including 60 rooms located on a 15.000 m2 -around 161.000 sf- big lot in Altaussee in the Salzkammergutregion in Styria . As mentioned the hotel offers besides Spa , Resestaurant Cosmetiks a fully equipeded health department with treatment rooms, doctors offices and many more including a pharmacy. The design is based on a real existing project, a competition was in place and the project which won is being under construction today. The presented design should prove that it is possible to meet local bulding codes and typologies and satisfies the program of the developer.