Titelaufnahme

Titel
Flüchtlingslager - Orte permanenter Vorläufigkeit / von Mariella Elisabeth Guss
VerfasserGuss, Mariella Elisabeth
Begutachter / BegutachterinKühn, Christian
Erschienen2014
Umfang187 S. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache. - Literaturverz. S. 180 - 181
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)architektur / flüchtlingslager
Schlagwörter (EN)architecture / refugeee camps
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-62950 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Flüchtlingslager - Orte permanenter Vorläufigkeit [28.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Flüchtlingslager als Orte der humanitären Intervention werden auf Basis von standardisierten Grundlagen errichtet, um im Krisenfall Personen von Massenfluchtbewegungen Schutz zu bieten. Die vorliegende Arbeit bietet einen Überblick über den Umgang mit der gegenwärtigen Flüchtlingsproblematik, die Orte der permanenten Vorläufigkeit hervorbringt. Neben der Auseinandersetzung mit der Herangehensweise der zentralen Akteure wird hinterfragt, welche Positionen humanitäre Organisationen sowie die Flüchtlinge einnehmen und welche Konsequenzen sich daraus für die Raumproduktion ergeben. Des Weiteren werden autonome Entwicklungsmöglichkeiten der Transformationsprozesse innerhalb der strategischen Organisation untersucht, Probleme der Anwendbarkeit auf technischer Ebene skizziert sowie notwendige Vorgänge für einen Wandel von Neutralität zu Normalität dargestellt. Durch das Aufzeigen maßgebender Potentiale und Restriktionen, unter Einbeziehung der politischen und zeitlichen Dimensionen, wird versucht, das Flüchtlingslager innerhalb der Lagertypologie als eigene Kategorie abzugrenzen.

Zusammenfassung (Englisch)

Refugee Camps as places of humanitarian intervention are being built on standardized principles all over the world. They offer shelter to individuals in times of a global crisis and to people on the run. The present assignment tries to give an overview how the uprising issue of refugees is being handled, which produces places that are permanent temporary. Additionally it is being investigated how the key players are handling the flow of refugees which role humanitarian organisations aswell as the refugees themselves play and how these factors influence the production of the above mentioned places of permanent temporarity. Autonomic developement potentialities of these transformational processes within the strategical organisation will be presented. Problems of adaptability within the technical feasibility shown and the neccessity of change from neutrality to normality explained. By pointing out the potential and the restrictive nature of a refugee camp, under consideration of political and temporal dimensions, the attempt will be made to confine the typology of this certain sort of refugee camp.