Titelaufnahme

Titel
Errichtung eines Yogaresorts in Ghana : [Abibiman Resort] / von Rainer Ausserer
VerfasserAusserer, Rainer
Begutachter / BegutachterinFattinger, Peter
Erschienen2014
Umfang155 S. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Yoga / Resort / Ghana / Bambus Konstruktion
Schlagwörter (EN)Yoga / Resort / Ghana / Bamboo Construction
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-61839 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Errichtung eines Yogaresorts in Ghana [30.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Projektgebiet liegt in der Central Region an der Küste von Ghana. Auf einem 7000 m2 großen Grundstück, 150 Meter vom Meer entfernt, soll ein Einfamilienhaus zusammen mit einem Yogaresort geplant werden. Die vom Bauherr erworbene Liegenschaft befindet sich ca. eine Autostunde südwestlich der Hauptstadt Accra. Die umliegenden Flächen sind bereits verkauft, jedoch weder bebaut noch erschlossen. In diesem Vakuum zwischen gegenwärtiger Leere und zukünftigem Bauboom, stellt sich die Frage nach einem geeignetem ersten städtebaulichem Impuls für das Gebiet. Wie kann hier, mit nur marginal bestehenden Referenzpunkten, eine neue Stadt entstehen? Inwiefern kann ein privat finanziertes Initialprojekt auf künftige Entwicklungen Rücksicht nehmen? Der Raumplanerische Aspekt bildet somit einer einen Schwerpunkt dieser Arbeit. Mit dem Ziel ein sozial- und ökologisch nachhaltiges Projekt zu schaffen, soll verstärkt das Potenzial, der in Gomoa Fetteh ansässigen Bevölkerung, und deren Knowhow mit regionalen Baustoffen genutzt werden. Dies gilt für alle Bereiche des Vorhabens, vom anfänglichen Bau bis hin zur Leitung und Weiterentwicklung des Projektes. Auch die räumliche Organisation des Resorts soll Bezug auf den Habitus der angrenzenden Bewohner nehmen und damit sowohl internationalen Touristen (1 bis 2 wöchige Yoga-Retreats), dem Wochenendtourist aus Accra und den Nachbarn eine angemessene Infrastruktur bieten. Dadurch soll sich das "Akwaaba Yoga Resort" von den restlichen Resorts der Küste Ghanas deutlich abheben und eine alternative Herangehensweise im Umgang mit dem Genius Loci darstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

The project area is situated in the Central Region on the coast of Ghana. On a 7000 m2 plot of land, 150 meters from the sea, a private house should be planned along with a yoga resort. The property is located about an hour southwest of the capital Accra. The surrounding areas have already been sold, but so far nothing has been developed. The vacuum between the present void and a future construction boom raises the question of a suitable first town-planning impulse. How can one plan a new city, while relying solely on marginally existing reference points? How can a privately funded initial project take future developments into consideration? The spatial planning aspect thus forms a focus of this work. With the aim of creating a socially and ecologically sustainable project, the potential of locals in Gomoa Fetteh and their expertise with regional building materials represent a central point of the project. This applies to all topics of the resort, from initial construction to management and further development. The spatial organization should make reference to the habit of the adjacent residents and thus provide adequate infrastructure for international tourists (1 to 2-week yoga retreats), weekend tourists from Accra as well as neighbors. Therefore, the "Akwaaba Yoga Resort" is meant to stand out from the rest of the resorts on the coast of Ghana and clearly represent an alternative approach in dealing with the genius loci.