Titelaufnahme

Titel
Energieautarkes Schlosssystem mittels kontaktloser Nahfunkkommunikation / von Lukas Obletter
VerfasserObletter, Lukas
Begutachter / BegutachterinGrimm, Christoph ; Mahlknecht, Stefan
Erschienen2011
UmfangVI, 76 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Schloss / Schlosssystem / NFC / RFID / Fahrradschloss / Energieautark
Schlagwörter (EN)Lock / Locksystem / NFC / RFID / Bike Lock / Energy self-sufficient
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-60258 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Energieautarkes Schlosssystem mittels kontaktloser Nahfunkkommunikation [3.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wird ein Gesamtkonzept für ein Fahrradschlosssystem für das öffentliche Interesse ausgearbeitet. Es werden die Ansprüche an das System bezüglich Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Schlüsselsynchronisierung und Administration ausfindig gemacht und ein Lösungsvorschlag zur Umsetzung des Konzeptes vorgestellt. Die Realisierbarkeit des Schlosssystems hängt dabei maßgeblich vom Energieverbrauch der batteriebetriebenen NFC-Lesegeräte (Near Field Communication) ab, die mit tragbaren Wartungskosten betrieben werden sollten. Unter Berücksichtigung der Systemanforderungen werden verschiedene Energiesparmaßnahmen ausgearbeitet, welche ein wartungsfreies Betreiben der Schlösser über mehrere Jahre ermöglicht.

Zusammenfassung (Englisch)

In the present work an overall concept for a bike lock system in the public interest is worked out. With the focus on safety, usability, key synchronization and administration a possible solution is worked out. The feasibility of the lock system depends on the energy consumption of the NFC readers (Near Field Communication), because these are battery powered and should be operated with portable maintenance costs. Complying with the requirements, methods to save energy will be developed, which allow an operation of the locks for several years.