Titelaufnahme

Titel
Lumineszenzdatierung der nachgotischen Pfarrkirche von Waldhausen im Strudengau / von Thomas Kruder
VerfasserKruder, Thomas
Begutachter / BegutachterinVana, Norbert ; Hajek, Michael ; Bergmann, Robert
Erschienen2012
UmfangVIII, 129 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Thermolumineszenz / Waldhausen / Lumineszenz / Archäometrie
Schlagwörter (EN)thermoluminescence / Waldhausen / luminescence / archaeometry
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-59814 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lumineszenzdatierung der nachgotischen Pfarrkirche von Waldhausen im Strudengau [3.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Pfarrkirche von Waldhausen im Strudengau ist eines der bedeutendsten nachgotischen Bauwerke Österreichs und befindet sich in Oberösterreich nahe an der Grenze zu Niederösterreich. Da über die Baugeschichte kaum Nachweise vorhanden sind, wurde in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien versucht, die Entstehung der einzelnen Teile der Kirche mit naturwissenschaftlichen Verfahren zu rekonstruieren.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Bestimmung des Alters von gebrannten Ziegeln mit Hilfe der Thermolumineszenzmethode. Bestimmte Minerale können die Energie der natürlich auftretenden ionisierenden Strahlung ([alpha]-, [beta]-, [gamma]- und kosmische Strahlung) absorbieren und in metastabilen Zentren speichern. Diese Energie kann bei thermischer Stimulation in Form von Licht wieder abgegeben werden.

Durch Bestrahlung mit einer bekannten Dosis können das Ansprechvermögen und somit auch die akkumulierte Strahlendosis seit dem letzten Brennvorgang der Probe bestimmt werden. Bei bekannter jährlicher Strahlendosis, welcher die Probe ausgesetzt war, kann schlussendlich das Alter des Ziegels bestimmt werden.

Diese Arbeit liefert aufgrund ihrer Ergebnisse einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion der einzelnen Bauphasen der Pfarrkirche von Waldhausen.

Zusammenfassung (Englisch)

The parish church of Waldhausen im Strudengau is one of the most significant post-Gothic buildings in Austria and is located in Upper Austria close to the Lower Austrian border. Because there is little evidence of the construction chronology, the history and age of the different parts of the church have been investigated by means of scientific techniques in cooperation with the Institute of History of Art, Building Archaeology and Restoration of the Faculty of Architecture and Planning at the Vienna University of Technology.

The present master thesis deals with the age determination of burnt bricks using the thermoluminescence method. Some minerals can absorb the energy of naturally emitted ionizing radiation ([alpha]-, [beta]-, [gamma]- and cosmic radiation) and store it in metastable centers. This energy can be emitted as light when the sample is thermally stimulated.

To determine the sample's response to radiation, it is exposed to radiation of a known dose. Thus, the radiation dose accumulated since firing can be determined. To calculate the age of the brick, the annual dose that the sample has been exposed to has to be known.

This thesis provides an important contribution to the reconstruction of the individual construction phases of the Waldhausen's parish church.