Titelaufnahme

Titel
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Liberec / von Evelin Riegler
VerfasserRiegler, Evelin
Begutachter / BegutachterinMartens, Bob
Erschienen2013
Umfang115, XXXVIII S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Synagoge / Liberec / Carl König / Rekonstruktion / Virtuelle Rekonstruktion / Jüdisch / Reichenberg / Visualisierung / Synagogenrekonstruktion
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-59509 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Liberec [21.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Liberec befasst sich mit dem Wiederaufbau der 1938 zerstörten Synagoge in Form eines computergestützen 3D-Modells. Das Gebäude wurde vom Wiener Architekten Carl König in der tschechischen Stadt Liberec (deutsch Reichenberg) 1887-1889 erbaut. Außergewöhnlich an dieser Synagoge war die prominente Lage in der Stadt. Das auf einem Hügel im Stadtzentrum gelegene freistehende Renaissancebauwerk prägte das Stadtbild von Reichenberg bis es 1938 im Zuge des Novemberpogroms zerstört wurde. Heute befindet sich an dieser Stelle der "Bau der Versöhnung", der sich aus einer großen Bibliothek und einem jüdischen Gebetshaus zusammensetzt.

Aufgrund der qualitativ hochwertigen Daten, die in der Recherchephase in Wien sowie in Liberec ausgehoben wurden, konnte ein sehr detailgetreues 3D-Modell erstellt werden. Zum Einsatz kamen die Programme ArchiCAD für die Modellierung der Geometrie und das Renderprogramm Cinema4D. Das 3D-Modell reiht sich in eine Datenbank an bereits rekonstruierten Synagogen ein und kann somit bei Erhalt neuer Informationen jederzeit erweitert und ergänzt werden.