Titelaufnahme

Titel
Warehouse dis_CONTOUR_s / von Sandra Mihaly
VerfasserMihaly, Sandra
Begutachter / BegutachterinIllera, Christa
Erschienen2011
Umfang152 Bl. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Tanzlokal, Club, Diskothek, Konzert, Tanzen, Bar, Lounge, Fluchtweg
Schlagwörter (EN)club, disco, concert, dance, bar, lounge, emergency exit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-57931 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Warehouse dis_CONTOUR_s [32.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diskotheken im ländlichen Raum abseits der Großstädte haben mit anderen Problemen zu kämpfen als jene im urbanen Raum. Das Publikum, das angesprochen werden kann, ist aufgrund der geringeren Bevölkerungsdichte stärker begrenzt, diesem Anreiz zu geben ist immer wieder eine Herausforderung. Um abseits des Mainstreams bestehen zu können, erfordert es ein hohes Maß an Flexibilität, um eine möglichst große Varietät an Veranstaltungen bieten zu können. Das vorliegende Projekt untersucht die Defizite eines bestehenden Clubs am Stadtrand St.Pöltens und zeigt Möglichkeiten auf, besser auf die unterschiedlichen Anforderungen der Veranstaltungen reagieren zu können.

So werden flexible Raumformationen und die Wegführung von Besuchern und Personal zu zentralen Bestandteilen des Entwurfs. Zusätzlich fordern stark schwankende Besucherzahlen eine schnelle Anpassungsfähigkeit aller Räumlichkeiten. Diese bezieht sich nicht nur auf die für das Publikum ausgerichteten Bereiche, sondern betrifft ebenso die interne Organisation und Ausformung der Arbeitsplätze.

Zusammenfassung (Englisch)

Clubs located in the countryside area are facing pretty different difficulties than those located in more urban areas. The size of the audience responding is constricted, due to the fact that there are much less inhabitants. Pleasing their needs and arousing their interest is always a big challenge. To be in business besides the mainstream requires a huge amount of flexibility, in order to provide versatility concerning events.

The provided project is analyzing the shortfalls of an established club located on the outskirts of a small town named St. Pölten and shows up possibilities on how to make all the different requirements of events come together in one environment. Main parts of the draft are flexible roomformations and traffic patterns of the audience as well as for the employees. Additional to those challenges, the high fluctuation of the audiences size requires a high adaptability of the clubs rooms. This concerns both parts of the club, the ones that are open to the audience and those needed for the employees.