Titelaufnahme

Titel
Thermal implications of radiant roof barriers : a field study in hot-humid climatic conditions / von Veronika Müller
VerfasserMüller, Veronika
Begutachter / BegutachterinMahdavi, Ardeshir
Erschienen2011
Umfang106 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2012
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-56876 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Thermal implications of radiant roof barriers [6.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Es wurden drei 3x3 m Testhäuser erstellt um die Wirkung von Radiant Barriers in den Dachräumen in heiß-feuchtem Klima zu untersuchen. Die Testhäuser wurden in vier Runden unterschiedlichen Lüftungsstrategien unterzogen. In jeder Runde wurde durch das Öffnen oder Schließen der Fenster, der Dachuntersicht oder der Radiant Barriers am First die Lüftungsstrategie verändert. Die drei Testhäuser wurden natürlich belüftet und gleichzeitig getestet, um jeweils Innenraumklimadaten zu erzeugen. Die Messungen der Temperatur und relativen Luftfeuchtigkeit in den vier verschiedenen Lüftungsstrategien ergaben vier unterschiedliche Sammlungen von Daten für jedes der drei Testhäuser. Die Innenraumlufttemperaturen wurden in Bin and Frequency Distribution, Psychrometric Charts und PMV verglichen. In zwei Testhäusern wurden Radiant Barriers zwischen Dachziegeln und Dachbalken installiert um die Effektivität und Funktion dieser im Vergleich zu einem konventionellen Dachaufbau ohne Radiant Barriers zu prüfen.

Weiters wurden die Testhäuser mit Öffnungen in den Radiant Barriers im Firstbereich dem abgedichteten konventionellen Dach mit weniger natürlicher Belüftung gegenübergestellt. Bei der Verwendung von Tondachziegeln oder Betondachsteinen wurden keine großen thermischen Unterschiede festgestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Three 3x3 sqm test cells were made to examine the use of radiant barrier in the attics in hot and humid climate. The test cells were observed in four ventilation methods. Each ventilation method was a round of changing the vented windows, soffit boards, openings of radiant barrier at the ridges. The three test cells with natural ventilation were tested simultaneously in each round and each test cell produced its own indoor climate data. The temperature and relative humidity observations of the four ventilation methods over three test cells produce four comparative sets of room temperature and each set has 3 test cells' temperature measurements. The indoor temperatures were compared in bin and frequency distribution, psychrometric chart and PMV.

The function and effectiveness of radiant barrier installed between roof tiles and rafters of two test cells were compared to the baseline case which had no radiant barrier on the roof. The roofs with purposely made holes on the radiant barrier at the ridge were compared to the tight roofs which have less amount of natural ventilation. The clay tiling and concrete tiling roofs installed with radiant barrier were discovered no significant difference in temperature measurements at the expense of different material thermal properties.