Titelaufnahme

Titel
Positive impact game as a contribution to movement rehabilitation / von Jürgen Brandstetter
VerfasserBrandstetter, Jürgen
Begutachter / BegutachterinPurgathofer, Peter ; Kaufmann, Hannes
Erschienen2013
UmfangX, 81 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)spiel, virtual reality, positive impact game, rehabilitation, exergame, art game, prothesen, amputation
Schlagwörter (EN)game, virtual reality, positive impact game, rehabilitation, exergame, art game, prothesen, amputation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-55315 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Positive impact game as a contribution to movement rehabilitation [40.42 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die stetige Verbesserung der chirurgischen Medizin und der rapiden Weiterentwicklung der Biosignalverarbeitung können von Jahr zu Jahr bessere und qualitativ hochwertigere Prothesen entwickelt werden.

Trotz der schnellen Entwicklung liegt immer noch eine beträchtliche Zeitspanne zwischen einer Amputation und dem Anlegen der ersten voll funktionstüchtigen myoelektrischen Prothese. Um diese Zeit zu verkürzen wurde am \ac

Zusammenfassung (Englisch)

With the continuous improvements in surgery and the rapid development of bioelectrical interfaces, a new type of prosthesis with a higher quality is developed every year. Although a major step is taken every year, a considerable time gap is between an amputation and the first time the patient can use a fully functional myoelectrical prosthesis. To minimize this gap the \ac