Titelaufnahme

Titel
Oxyfuel Verbrennung von Klärschlamm / von Tondl Gregor
VerfasserTondl, Gregor
Begutachter / BegutachterinHofbauer, Karl ; Pröll, Tobias
Erschienen2013
Umfang144 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2013
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Oxyfuel / Klärschlamm / Sauerstoff / Versuchsanlage / zirkulierende Wirbelschicht
Schlagwörter (EN)Oxyfuel / sewage sludge / Oxygen / pilot plant / circulating fluidized bed
Schlagwörter (GND)Klärschlamm / Oxyfuel-Verfahren / Zirkulierende Wirbelschicht / Versuchsanlage / Klärschlamm / Verbrennung / Versuchsanlage
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-55016 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Oxyfuel Verbrennung von Klärschlamm [3.56 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei einer Oxyfuel Verbrennung wird nicht Luft sondern eine synthetische Mischung aus Reinsauerstoff und rezirkuliertem Rauchgas als Oxidationsmittel verwendet. Durch die vorgeschaltete Abtrennung des Luftstickstoffes entsteht ein Rauchgas, welches nach Kondensation aus konzentriertem CO2 besteht. Dieses Abgas steht als Ausgangspunkt für eine Carbon Capture and Storage (CCS) Anwendung bereit. Die Wahl des Sauerstoffgehaltes in der Anströmung stellt einen zusätzlichen Freiheitsgrad dar, der insbesondere bei der Verbrennung von niedrigkalorischen Brennstoffen neue Möglichkeiten bietet. Bei der Klärschlammbehandlung kann mit Hilfe dieser Technologie auf die sonst notwendige Zufeuerung von Stützbrennstoffen wie Schweröl verzichtet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

OxyFuel combustion is a key technology for the efficient separation of CO2 from combustion processes. While OxyFuel combustion technology for anthracite and lignite fired power plants leads to CO2 reduction, the combination of this technology with alternative (CO2 neutral) fuels from renewable sources has the potential to deliver "negative emissions" through the long-term removal of carbon from the biogenic cycle (Bioenergy with Carbon Capture and Storage-BECCS).

OxyFuel uses a synthetic mixture of O2 and recycled exhaust gas where the O2 content may be varied. Recycled exhaust gas is used to replace the nitrogen content in the combustion air. The output of the combustion is a CO2-rich flue gas which is best suited for capture and storage (CCS). The oxygen added is an additional degree of freedom in operation of the combustion which allows improved operation especially for low calorific fuels such as sewage sludge; in this way the use of additional fuels such as heavy fuel oil can be omitted.