Titelaufnahme

Titel
Berechnen von Zustandsereignissen in dynamischen Rotor/Stator Modellen / von Gernot Steiner
VerfasserSteiner, Gernot
Begutachter / BegutachterinBreitenecker, Felix ; Ecker, Horst
Erschienen2013
UmfangII, 44 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Simulation / numerische Differenzialgleichungen / Maple / MapleSim
Schlagwörter (EN)simulation / numeric differential equations / Maple / MapleSim
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-53815 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Berechnen von Zustandsereignissen in dynamischen Rotor/Stator Modellen [2.57 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

error: u'Die vorliegende Arbeit behandelt die Simulation von drei kontaktbehafteten Rotor-Stator- Systemen, insbesondere die Simulation des Kontaktvorgangs und dient zum Vergleich der Ergebnisse mit der Diplomarbeit "Numerische Untersuchung von selbsterregten Rotor-Stator- Systemen mit Begrenzung durch ein starres oder elastisches Fanglager" von Sebastian Popprath aus dem Jahr 2003, eingereicht an der TU Wien, Fakult\xe4t Maschinenbau.

F\xfcr die Analyse solcher kontaktbehafteten Rotor-Stator-Systeme sind aufw\xe4ndige Berechnungen notwendig, da diese Systeme durch den Kontaktvorgang nichtlinear werden.

Es wurden drei Modelle ausgew\xe4hlt, die im Rahmen von numerischen Untersuchungen im Programm Maple und im Simulationsprogramm Maplesim getestet wurden.

Das erste Modell besteht aus einem Rotor mit starrem Stator mit kreisf\xf6rmigen Lagerspiel.

Der Kontaktvorgang wird mit Hilfe der Newton\'schen Sto\x19hypothese modelliert. Zur Resultatsveranschaulichung wurden Bifurkationsdiagramme erstellt.

Im den verbesserten Modellen 2 und 3 wird die Hertz\'sche Theorie zur Ermittlung einer mathematischen Formulierung f\xfcr den Kontaktvorgang verwendet. Vorteile gegen\xfcber dem ersten Modell ergeben sich durch die M\xf6glichkeit der Berechnung der Kontaktkraft.

Das dritte Modell unterscheidet sich vom Zweiten durch einen elastisch gelagerten Stator. Hier wurden Bifurkationsdiagramme mit der Rotordrehzahl und der Fanglagermasse als Bifurkationsparameter durchgef\xfchrt.

Abschlie\x19\xdfend erfolgte der Vergleich der Ergebnisse mit der oben erw\xe4hnten Diplomarbeit.

I'

Zusammenfassung (Englisch)

error: u'This thesis deals with the simulation of three rotor-stator systems with rubs, especially the simulation of the event of the rub and serves as a comparison to the results of the diploma thesis "Numerical Investigation of Self-Exited Rotor-Stator Systems with Constraint by a Rigid or Elastic Retainer Bearing" by Sebatian Popprath from the year 2003, submitted at the technical university of vienna at the department of machine engineering.

It takes complex calculations for the analysis of these rotor-stator systems with rub, because it shows that due to the contact this systems become nonliniear. Three modells have been chosen for numerical testing with the software program Maple and the simulation software Maplesim.

The \x0crst model consists of a rotating part and a rigid stator with a circular clearance. The contact is modelled by means of the Newton impact model. For visulalization of the results bifurcation diagrams were aquired.

For the improved modells two and three the theory of contact between two bodies of H. Hertz is used to derive a mathematical expression for the contact between rotor and stator. Advantage is the possibility to calculate the contact force.

The third model di\x0bers from the second model by an elastically supported stator. Bifurcation diagrams using the number of rotations and the stator mass were used as bifurcation parameters.

Finally the results were compared with the diploma thesis mentioned above.'