Titelaufnahme

Titel
Instandhaltung TGA : klassische Methoden vs. ergebnisorientierte Instandhaltung am Beispiel Kältetechnik / von Gerhard Monschein
VerfasserMonschein, Gerhard
Begutachter / BegutachterinPichlmüller, Horst
Erschienen2010
UmfangVI, 127 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-52112 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Instandhaltung TGA [7.59 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Englisch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Facility Management und im Speziellen mit dem Facility Service "Instandhaltung Kältetechnik". Im Wort Instandhaltung wird bereits deutlich, dass es um operative Maßnahmen des TFM zur Erreichung der taktischen und strategische Ziele des KFM bzw. der Geschäftsleitung handelt. Dabei werden folgende Ziele fokussiert: Werterhaltung, Verfügbarkeit und Kostenoptimierung. Der wachsende wirtschaftliche Druck zwingt Unternehmen und Organisationen zur Suche nach neuen Möglichkeiten, die kostentreibende Instandhaltung der TGA bzw. Kältemaschinen zu intensivieren und zu beschleunigen. Mit Unterstützung der heutigen technischen Möglichkeiten wie z.B. CAFM-, GLT- und OCM-Tools sowie ergebnisorientierter Beauftragung (SLA`s/ KPI`s) von erfahrenen und innovativen Facility Service Providern können die oben genannten Ziele erreicht werden. Ergebnisorientierung statt Verrichtungsorientierung für die Beauftragung, Durchführung und Kontrolle von Facility Services erscheint dem Autor als ein geeigneter, rasch realisierbarer und zielführender Weg. Als Methode wurde der Ansatz der Nutzwertanalyse mit Erweiterung um den monetären Aspekt gewählt, da sowohl in der Nutzwertanalyse als auch bei der ergebnisorientierten Instandhaltung mittels Online Condition Monitoring die gemeinsamen Ziele der Werterhaltung, Verfügbarkeit und Kostenoptimierung dominieren. Beide Hypothesen, Ergebnisorientierung in Kombination mit Online Condition Monitoring für die Instandhaltung von Kältemaschinen ergeben im Lebenszyklus der Anlagen 1. einen besseren und technisch höherwertigen Zustand der Kältemaschinen, und 2. ein monetär besseres Gesamtergebnis, konnten wissenschaftlich überprüft und verifiziert werden (siehe Abb. 53).