Titelaufnahme

Titel
Postler zur Polizei : organisatorische und personelle Themen des Reintegrationsprojekts des Bundesministeriums für Inneres (2009/2010) / von Anneliese Ettmayer
VerfasserEttmayer, Anneliese
Begutachter / BegutachterinSinger, Günther
Erschienen2011
UmfangIV, 119 Bl. : Ill.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., u. Krems, Univ., Master Thesis, 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-49718 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Postler zur Polizei [0.95 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit ihrer Ausgliederung und der nachfolgenden Privatisierung befinden sich die Unternehmen A1 Telekom Austria AG und Österreichische Post AG im Spannungsfeld von privatwirtschaftlicher Aktiengesellschaft und öffentlich-rechtlichem Personalamt. Beide Unternehmen sind damit konfrontiert, dass der Großteil ihrer Belegschaft aus unkündbaren Beamten besteht, welche ihnen ex lege vom Bund auf Dauer zur Dienstleistung zugewiesen sind. Dies bedeutet, dass beide Unternehmen nicht in der Lage sind, bei Überkapazitäten Mitarbeiter (in dem für privatrechtliche Arbeitnehmer geltenden Rahmen) entsprechend den betriebswirtschaftlichen Erfordernissen abzubauen. Das Projekt "Postler zur Polizei", eine "Zusammenarbeit" zwischen Österreichische Post AG, A1 Telekom Austria AG, Bundesministerium für Finanzen, Bundesministerium für Inneres und Polizei, tat hier eine Möglichkeit auf, die "überzähligen" Beamten einer Beschäftigung zuzuführen, die sowohl den Projektbeteiligten als auch den Mitarbeitern mittel- und langfristig zum Vorteil gereichen sollte. In dieser Master's Thesis wird dieses Projekt und sein Umfeld - mittels qualitativer Forschungsmethoden (qualitativer Inhaltsanalyse, problemzentrierte Interviews) - in personeller und organisatorischer Hinsicht dokumentiert und hinsichtlich Schwächen, Stärken, Chancen sowie Gefahren untersucht und evaluiert.