Titelaufnahme

Titel
Das operative Facility Management im Lebenszyklus einer Immobilie / von Markus Hofbauer
VerfasserHofbauer, Markus
Begutachter / BegutachterinMeister, Andreas
Erschienen2012
Umfang110 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-49559 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das operative Facility Management im Lebenszyklus einer Immobilie [1.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Masterthese mit dem Titel "Das operative Facility Management im Lebenszyklus der Immobilie" beschäftigt sich mit dem Potenzial der lebenszyklusverlängernden und kosteneinsparenden Maßnahmen im operativen Facility Management. Anhand der Hypothese wird die Behauptung aufgestellt, dass durch effizientes operatives Facility Management erheblich Kosten eingespart und die Nutzungsdauer verlängert werden kann und dass dies vor allem den Betreiberwechsel betrifft. Die Forschungsfragen beschäftigen sich damit, welche Faktoren bzw. Informationen zur Erreichung dieses Ziels, also die Bestätigung der Hypothese, notwendig sind.Mittels Beleuchtung der Theorie zum Thema operatives Facility Management und dem Vergleich dieser Erkenntnisse mit der Praxis werden mögliche Einsparungspotenziale identifiziert und auch Differenzen zwischen Literatur und Anwendung aufgezeigt. Zu erwähnen ist, dass die Theorie stets vom Optimum ausgeht und daher keine direkten Maßnahmen zur Verlängerung der Nutzungsdauer oder zur Senkung der Lebenszykluskosten erkannt werden können. Aus den Experteninterviews geht hervor, dass das Potenzial Maßnahmen zu setzen die sich erheblich positiv auf die Nutzungsdauer und die Lebenszykluskosten auswirken, nur im strategischen Facility Management während der Planungsphase vorhanden ist. Dennoch können im operativen Facility Management noch Optimierungen vorgenommen werden, die sich im geringen Maße positiv auf die Lebenszykluskosten und die Nutzungsdauer auswirken.Somit ist zwar die Hypothese widerlegt, da es aber dennoch das Potenzial zu Kosteneinsparungen und Nutzungsdauerverlängerung im operativen Facility Management gibt, werden mittels der gesammelten Informationen Vorgehensweisen zur Optimierung entwickelt und aufgezeigt. Die Beantwortung der Forschungsfragen kann des Weiteren auch nur teilweise zufriedenstellend durchgeführt werden, da diese auf die Hypothese abgestimmt sind. Dennoch ergeben sich aus den gewonnenen Erkenntnissen einige neue Forschungsansätze. So wird einerseits die Frage zu klären, durch welche Maßnahmen die Nutzungsdauer und die Lebenszykluskosten im Facility Management tatsächlich beeinflusst werden können, aber auch welche Rolle das Betreiberkonzept für Einsparungsmaßnahmen spielt.