Titelaufnahme

Titel
Zeitdiskrete mathematische Modelle in der Populationsgenetik / Gregor Mistelbauer
Weitere Titel
Time-discrete mathematical models in population genetics
Verfasser / Verfasserin Mistelbauer, Gregor
Begutachter / BegutachterinLänger, Helmut
Erschienen2012
Umfang53 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Populationsgenetik / Wright-Fisher / Moran / Populationsgröße / Selektionsmodell / Markov-Ketten / Mendel
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-48171 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zeitdiskrete mathematische Modelle in der Populationsgenetik [0.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit werden zeitdiskrete mathematische Modelle, welche in der Populationsgenetik Andwendung finden, behandelt.

Ausgehend von den Mendel'schen Regeln wird mihilfe der Theorie der Markov-Ketten versucht, die Fortpflanzung eines bestimmten Genpools zu modellieren. Dies führt zu dem relativ bekannten Wright-Fisher-Modell, welches durch verschiedene Modifikationen verallgemeinert wird, um auch speziellere Populationsstrukturen abbilden zu können. Als zweites Modell wird das Moran-Modell diskutiert, welches im Gegensatz zum Wright-Fisher-Modell einen anderen Zugang wählt. Auch hier wird versucht Verallgemeinerungen zu finden.

Abschließend werden noch drei Arten der effektiven Populationsgröße besprochen. Diese dienen einer realitätsnäheren Modellierung von Populationen, ohne die Modelleigenschaften an sich zu ändern.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 55 mal heruntergeladen.