Titelaufnahme

Titel
Thermal performance of a test cell in a hot-humid climate : the impact of thermal insulation / von Pak Hooi Tan
VerfasserTan, Pak Hooi
Begutachter / BegutachterinMahdavi, Ardeshir
Erschienen2012
Umfang62 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2012
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-46949 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Thermal performance of a test cell in a hot-humid climate [5.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Forschungsarbeit zeigt den Effekt von einem mit EPS gedämmtem Testhaus in heiß-feuchtem Klima durch den Vergleich von einem gedämmten und einem ungedämmten Testhaus am freien Feld. Die Öffnungen der Testhäuser, welche unbewohnt und ohne maschinelle Kühlung ausgeführt wurden, waren am Tag geschlossen und in der Nacht geöffnet. Die 3x3 m großen Testhäuser produzierten Daten bezüglich Raumtemperatur, Relative Luftfeuchtigkeit, Solarstrahlung und Windgeschwindigkeit. Die Ergebnisse der Zeitperiode am Tag bewiesen dass EPS gedämmte Testhäuser eine niedrigere Raumtemperatur erzielen, in Kombination mit Nachtlüftung. In der Nacht strahlt die speicherwirksame Masse - Ziegel und Mörtel - des ungedämmten Testhauses die gespeicherte Hitze schneller in die Umgebung ab als die des gedämmten Testhauses. In der Nacht zeigt das gedämmte Testhaus höhere Temperaturen als das ungedämmte Testhaus. Trotzdem erzeugt die Wärmedämmung keinen kontraproduktiven Effekt während der Nacht, da die Raumtemperaturen des gedämmten Testhauses im Bereich des thermischen Komforts von 22-27C liegen. Zuletzt wurden die vorort gesammelten Daten Raumtemperatur und Relative Luftfeuchtigkeit, mit den Ergebnissen einer TAS Gebäudesimulation verglichen. Die tatsächlich gemessenen Werte und die Ergebnisse der TAS Simulation liegen nahe beieinander. Die TAS Simulation bestätigt ebenfalls das Resultat, dass das mit EPS gedämmte Testhaus niedrigere Innenraumtemperaturen während des Tages aufweist.

Zusammenfassung (Englisch)

This research reveals the impact of EPS insulated test cell in hot-humid climates by comparing the EPS thermal insulated test cell and un-insulated test cell on a free field. The openings of the unoccupied and without mechanical ventilation test cells were closed daily and opened for the night ventilation scheme. The 3x3 sqm. test cells produced the room temperature, relative humidity, solar radiation and wind speed data. For daytime, the EPS thermal insulated test cell was proven feasible to make the room temperatures lower together with night ventilation. At night the thermal mass of the un-insulated test cell, namely brick and mortar, test cell dissipates stored heat to the external environment faster than the EPS thermal insulated test cell. At night the EPS thermal insulated test cell though has higher room temperatures than the brick and mortar case. But, this thermal insulation does not make a significant counter-productive effect for night time since the room temperatures of the thermal insulated test cell were always fallen into the 22-27C thermal comfort zone. At last, the onsite measurements of room temperature and relative humidity were compared to the TAS building simulation results. The actual measurement and TAS results are found to be very close. TAS simulation confirms that the EPS thermal insulated test cell has lower day time room temperatures.