Titelaufnahme

Titel
Transtransdanubien : mit Commons in die Zukunft / von Nikolas Kichler
VerfasserKichler, Nikolas
Begutachter / BegutachterinLuchsinger, Christoph
Erschienen2012
Umfang47 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wien / Stadtentwicklung / Transdanubien / Allmende / Gemeingüter / Commons / Elinor Ostrom / Peer-Produktion / Netzwerke
Schlagwörter (EN)Vienna / Urbanism / Transdanubia / Commons / Elinor Ostrom / Peer-production / Networks
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-46221 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Transtransdanubien [34.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bezüglich den großflächigen Stadtentwicklungsprojekten (Donaufeld, Hausfeld, Seestadt,...) in Transdanubien (Wien 21 & 22) und dessen Chancen für das gesamte Gebiet, werden globale Nichtnachhaltigkeiten und aktuelle Tendenzen in Politik, Arbeitsethik und Vernetzung als Grundlage für ein neues Planungskonzept hergenommen.

Ausschlaggebend darunter war die digitale Peer-Produktion der freien Softwarebewegung, Elinor Ostroms "Governing the Commons", Netzwerktheorien von Albert Laszlo Barabasi und Peter Kruse, sowie Francois Aschers Vorschläge hinsichtlich politischen Veränderungsnotwendigkeiten. Auf Basis dessen werden Kriterien nachhaltiger Stadtentwicklung ausgearbeitet und beispielhaft angewandt.

Darunter zählt die Transformation des Industriezentrums in ein Wohngebiet, Umnutzungen in Floridsdorf mit dem Schwerpunkt Jugendkultur, sowie ein Planungskonzept für das Gebiet Hausfeld.