Titelaufnahme

Titel
Research for a linear optimised power model of France with special focus on the French nuclear and hydro power system / von Gilbert Hangel
VerfasserHangel, Gilbert
Begutachter / BegutachterinBöck, Helmuth
Erschienen2011
Umfang114 S. : Ill., zahlr. graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lineare Optimierung / Wasserkraft / Kernkaft /Windkraft / Frankreich / Elektrizitätsmodell / Lastfolge
Schlagwörter (EN)Linear optimisation / Hydro power / Nuclear power / Wind power / France / Power model / Load following
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-45687 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Research for a linear optimised power model of France with special focus on the French nuclear and hydro power system [6.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit dem zunehmenden Augenmerk auf Erzeugung und Verteilung von Elektrizität entsteht ebenso der Bedarf für eine koordinierte europäische Energiepolitik. Dafür ist es notwendig das europäische Stromnetz zu verstehen, um mögliche Szenarien der Stromerzeugungsentwicklung prognostizieren und bewerten zu können. Die folgende Arbeit, als Teil des AutRES100-Projekts, hat es zum Ziel, ein dynamisches Strommodell von Frankreich als Teil eines zukünftigen gesamteuropäischen Modells zu erforschen und zu erstellen. In der Einleitung werden die Beweggründe des Projekts und sowie relevante politische Rahmenbedingungen präsentiert. Abschließend werden die Ziele dieser Arbeit definiert. Das darauffolgende Kapitel befasst sich mit den physikalischen Hintergründen der Elektrizitätserzeugung mit Schwerpunkt auf Kernkraft und Wasserkraft, den dominierenden Verfahren in Frankreich. Darauf folgt ein Überblick der vergangenen, gegenwärtigen und geplanten zukünftigen Stromerzeugung in Frankreich, ergänzt mit Beobachtungen zum Lastfolgeverhalten von Kernkraftwerken sowie zu Betriebs- und Investitionskosten. Mit diesen Rahmeninformationen über die französischen Kraftwerke beschreibt das Kapitel Model set-up die Datenrecherche zu den einzelnen Kraftwerken und die diesbezüglichen Erfolge und Probleme. Aufgrund der Komplexität des französischen Systems, die sich als größer als erwartet herausstellte, sowie schlechter Datenlage, erfolgt eine Schwerpunktsetzung auf die Rhône-Alpen-Region, ein großes Wasserkraftnetzwerk. Für dieses Zielgebiet werden die notwendigen Daten im Detail erhoben und verschiedene Simulationen über mehrere Jahre durchgeführt. Im Kapitel Analysis werden die Simulation, ihre Ergebnisse und deren Plausibilität diskutiert. In der Zusammenfassung wird die getane Arbeit und weiter notwendige Schritte präsentiert.

Zusammenfassung (Englisch)

As electricity, its generation and distribution, become increasing concerns, the need for a coordinated European energy policy arises. Therefore, understanding of the European power network is required, in order to predict and evaluate possible scenarios of power development. The following work, as a part of the AutRES100 project, sets its goal by researching and creating a dynamic power model of France as a piece of a future all-European power model. The introduction will present the motivations of the project as well as political guidelines for energy and sustainability. It closes with the definition of the project goals. The next chapter deals with the physical background of power generation, focused on nuclear and hydro power, the dominating factors in France.

It is followed by an overview of the past, current and planned future French power production, and observations to the load following behaviour and operation and investment costs for nuclear power plants.

With this framework giving the numbers on French power plants, in the chapter Model set-up describes the research of individual plant informations, the successes and occurring problems. Adapting to the complexity of the French power system exceeding expectations and the abundance of data falling below them, a focus onto the Rhône-Alpes region as large hydro power system is set. For this focus region, plant data is refined for the AUtRES100 model, and a series of varying simulations for multiple years is conducted.

In the chapter analysis, the simulation and its results are discussed and evaluated for their plausibility. In the final outlook the work done and the further steps that are necessary to finish the French power model are reviewed.