Titelaufnahme

Titel
Aufkohlung von unlegierten und niedriglegierten Stählen in reaktiver Gasatmosphäre / von Christoph Kralovec
VerfasserKralovec, Christoph
Begutachter / BegutachterinKozeschnik, Ernst
Erschienen2011
UmfangV, 86 Bl. : zahlr. Ill. u. graph.Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Aufkohlen / Oberflächenaufkohlen / thermochemisch / Einsatzhärten / Diffusion / Ficksches-Gesetz / Gasaufkohlen
Schlagwörter (EN)Carburizing / Carburization / gas-Carburization / case-hardening / hardening / diffusion / ficks-law / thermochemical
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-45502 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aufkohlung von unlegierten und niedriglegierten Stählen in reaktiver Gasatmosphäre [25.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Inhalt der vorliegenden Diplomarbeit ist die Durchführung von Randschichtaufkohlungen und die Analyse der Ergebnisse hinsichtlich bekannter Beziehungen und Wiederholbarkeit der Experimente. Unterschiede im Aufkohlungsverhalten von un- und niedriglegierten Stählen werden anhand von hochreinem Eisen und Cr-Ni Stahl untersucht. Durchgeführt werden die Versuche an einem Laboraufbau zur Gasaufkohlung, entwickelt und erstmals in Betrieb genommen im Zuge einer vorhergehenden Arbeit.

Die Arbeit ist eingebettet in das Forschungsprojekt A1.6 "Modelling and simulation of simultaneous diffusion and precipitation in heterogeneous materials during surface treatment" des Material Centers Leoben und wird durchgeführt mit dem Ziel, eine Grundlage zukünftiger Validierungsexperimente für Modellierungsaktivitäten zu schaffen. In einem ersten Schritt werden der Aufkohlungsprozess, sein Simulationsmodell sowie dessen Größen und Gesetzmäßigkeiten vorgestellt.

Des Weiteren folgt eine Beschreibung des oben genannten Laboraufbaues sowie der durchgeführten Experimente. Letztlich werden die aus den Experimenten erhaltenen diffusionsbedingten Aufkohlungen unter Zuhilfenahme numerischer Simulation diskutiert, Erkenntnisse präsentiert und Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Anlage abgegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work deals with surface carburization and the analysis of its results. Aim of the analysis is to study the behavior of the system upon carburizing and test the repeatability of the experiments. Differences in the carburization of low- and non-alloyed steel are treated by the use of high purity iron and Cr-Ni samples.

Experiments are carried out with a laboratory gas carburization apparatus designed and constructed in a preceding work.

The Thesis is a part of the research project A1.6 "Modelling and simulation of simultaneous diffusion and precipitation in heterogeneous materials during surface treatment" of the Material Center Leoben. Its aim is to provide a base for future validation experiments of metallurgical simulations.

The work starts with an introduction to the process of carburization, its simulation model and its approved laws. Next, the carburization apparatus, the experiments and their analysis are described. Finally the experimental results are presented and discussed together with the results obtained from numerical simulations of the carburizing processes. Consequently, the most important observations and conclusions are summed up and some recommendations for the future experiments are given.