Titelaufnahme

Titel
Variabilität von Kosten bei Leistungsabweichung unter besonderer Berücksichtigung der Produktionsfunktion / von Andreas Makovec
VerfasserMakovec, Andreas
Begutachter / BegutachterinKropik, Andreas
Erschienen2010
Umfang96 Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Variabilität / Leistungsabweichung / Produktionsfunktion
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-44967 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Variabilität von Kosten bei Leistungsabweichung unter besonderer Berücksichtigung der Produktionsfunktion [3.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Wirtschaftstheorie befasst sich mit der industriellen Fertigung von Gütern, die ortsfeste Produktion bildet dabei die Basis für theoretische Ansätze. Die Bauwirtschaft zeichnet sich jedoch durch eine Fertigung vor Ort aus. Daher ist die Bauwirtschaft massiv durch äußere Einflüsse geprägt, die zu Problemen in der Bauabwicklung führen.

In dieser Arbeit wurde untersucht, welche Auswirkungen Leistungsänderungen und Leistungsstörungen auf die Kostenstruktur von Bauunternehmungen haben. Wie flexibel können Kosten an die geänderten Rahmenbedingungen angepasst werden? Diese Frage kann nur dann beantwortet werden, wenn das Systemverhalten der Kosten bekannt ist. In den Normen werden Kostengruppen wie die Baustellengemeinkosten oft pauschal den fixen oder variablen Kosten zugeordnet. Diese Vorgehensweise entspricht jedoch nicht der Realität, da die Variabilität einzelner Kostenbestandteile sehr unterschiedlich sein kann. Zusätzlich kann eine pauschale Beurteilung zu einem Ungleichgewicht bei der Vergütung führen. Um das Systemverhalten definieren zu können, wurden die Kostengruppen in ihre kleinsten Einheiten zerlegt. Unter Zuhilfenahme betriebswirtschaftlicher Ansätze wurden die Eigenschaften der Preisbestandteile bei Leistungsänderungen erfasst und ihre Zusammenhänge definiert. Aus diesen Erkenntnissen wurde dann auf das Verhalten der Kostengruppen zurückgeschlossen. Ergebnis der Arbeit ist ein Leitfaden zur Beurteilung der Variabilität von Kosten bei Leistungsabweichungen.

Zusammenfassung (Englisch)

Economic theory deals with the industrial production of goods.

The production at a fixed production area is the general basis for theoretical approaches in economy. Unfortunately the construction industry is characterized by a production on the site. Due to this fact, the construction industry is heavily influenced by external factors (like, e.g., weather, local soil conditions) that lead to problems in the construction process. In the main part of this thesis, the impact of accomplishment changes and disruptions on the costs for construction companies is investigated. How flexible can costs be adjusted to new conditions? This question can only be answered, when the system behavior of the cost is known. The Austrian Code associates cost groups with flat-rate to fixed or variable costs. This approach does not correspond to reality, as the price variability of individual components may be very different. Furthermore, this leads to an imbalance in the access fee. In order to define the system behavior, cost categories were broken down into their smallest units and analyzed. Then the relationships of components were defined using business approaches. The result of this thesis is a guide to assess the variability of costs depending on accomplishment changes.