Titelaufnahme

Titel
Einfluss strahleninduzierter Defekte auf das Flussliniengitter konventioneller supraleitender Einkristalle / Mario Adam
VerfasserAdam, Mario
Begutachter / BegutachterinSauerzopf, Franz ; Zehetmayer, Martin
Erschienen2011
UmfangVIII, 89 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Supraleiter / Fishtail / NbSe2 / Nb / Neutronenbestrahlung / magnetische Eigenschaften / Induzierte Defekte / Sprungtemperatur / kritisches Feld / makroskopische Stromdichte
Schlagwörter (EN)Superconductor / Fishtail / NbSe2 / Nb / neutron irradiation / magnetic properties / induced defects / transition temperature / critical field / macroscopic current density
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-39219 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einfluss strahleninduzierter Defekte auf das Flussliniengitter konventioneller supraleitender Einkristalle [2.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde der Einfluss von durch Neutronenbestrahlung erzeugten Defekten auf die magnetischen Eigenschaften konventioneller supraleitender Einkristalle mit Hilfe eines SQUID-Magnetometers und eines Vibrationsmagnetometers untersucht.

Durch die Bestrahlung mit Neutronen kommt es zu Veränderungen der irreversiblen magnetischen Eigenschaften. Die zu untersuchenden Supraleiter NbSe2 und Nb wurden über mehrere Bestrahlungen einer Gesamtfluenz von 3·10^21 m^-2 bzw. 5·10^21 m^-2 ausgesetzt. Durch mehrere Bestrahlungsschritte von NbSe2 wurde das Entstehen eines zweiten Maximums in der Hysterese, der sogenannte Fishtail, beobachtet. Bei Nb konnte ein solches Verhalten nicht festgestellt werden. Aus den gemessenen Magnetisierungskurven wurden wichtige charakteristische Größen gewonnen und diverse Theorien überprüft.

Zusammenfassung (Englisch)

As part of this thesis, the influence of artificial defects on conventional superconducting single crystals, using a SQUID-magnetometer and a vibrating magnetometer, was investigated. The irradiation with neutrons leads to changes in the irreversible magnetic properties.

Superconducting NbSe2 and Nb were exposed to several radiation treatments with a cumulative fluence up to 3x10^21 m^-2 and 5x10^21 m^-2 , respectively. The emergence of the second maximum in the hysteresis, the so-called Fishtail, could be observed through several irradiation steps of NbSe2 . Such a behavior was not seen for Nb. From the measured magnetization curves, important characteristic parameters were calculated and various theories tested.