Bibliographic Metadata

Title
Nature Base at Lucky Bay / von Linda Kerschbaumer
AuthorKerschbaumer, Linda
CensorJourda, Francoise-Hélène
Published2010
Description162 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Annotation
Text in dt. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Ökologie / energieautark / erneuerbare Energien / Australien / Nationalpark / Tourismus / Umweltschutz
Keywords (EN)Sustainability / self-sufficient / Australia / National Park / Tourism / Conservation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-39115 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Nature Base at Lucky Bay [23.82 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Idee zu diesem Projekt entstand während meines Aufenthaltes in Australien. Ich verbrachte mehrere Tage in Lucky Bay, einer einsamen Bucht im Cape Le Grand Nationalpark an der Südküste Westaustraliens.

Bis jetzt gibt es in Lucky Bay nur einen Campingplatz, es gibt jedoch Bestrebungen des Department of Environment and Conservation, den Verwaltern des Nationalparks, die Bucht für den sanften Tourismus zu öffnen.

Mein Projekt zeigt eine Möglichkeit, wie in diesem hochsensiblen Ökosystem ein Tourismusprojekt umgesetzt werden kann.

Aufbauend auf den Prinzipien des nachhaltigen Tourismus und ökologischer Bauweise sollen Unterkünfte für 30 Gäste geschaffen werden.

Tourismus ist für den Nationalpark eine wichtige Einnahmequelle und trägt so zur Erhaltung und zum Schutz der Tier- und Pfl anzenwelt bei. Der Nationalpark wurde aber nicht nur zum Schutz gefährdeter Arten gegründet sondern auch um den Menschen Erholung in der Natur, kombiniert mit Umweltbildung, zu ermöglichen.

Durch dieses Projekt wird das Bewusstsein der Gäste für die Belange des Naturschutzes gefördert und auch ein wirtschaftlicher Impuls für die Region gesetzt.

Die Phrase "educational retreat" beschreibt am besten die Intention, die diesem Projekt zu Grunde liegt; es wird eine Brücke zwischen Erholung und aktivem Naturschutz geschlagen.

Die Besonderheit der Lage des gewählten Bauplatzes und der Anspruch, ein gesamtökologisches Konzept zu entwickeln, prägen das gesamte Projekt.

Das Thema Ressourcen und der verantwortungsvolle Umgang mit ihnen ist das Herzstück dieser Arbeit. Die Nature Base ist energieautark, d.h. 100% der Energie die konsumiert wird, wird auch dort erzeugt.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 44 times.