Titelaufnahme

Titel
Hocheffiziente Kombinationen von Solarthermie- und Wärmepumpenanlagen : Dokumentation und Analyse von existierenden und möglichen Systemkonzepten / Walter Becke
VerfasserBecke, Walter
Begutachter / BegutachterinStöri, Herbert
Erschienen2011
UmfangVII, 117, XXVII S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Solarthermie / Wärmepumpe / Kombianlagen / Einfamilienhäuser / Exergieanalyse
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-42260 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Hocheffiziente Kombinationen von Solarthermie- und Wärmepumpenanlagen [7.8 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Es wird zunehmend interessanter, den Heiz- und Warmwasserbedarf von Einfamilienhäusern aus erneuerbaren Ressourcen zu decken. Längst sind Wärmepumpen als Heizungen und Sonnenkollektoren (vornehmlich) für die Warmwasserbereitung in Verwendung. Ihre Kombination scheint vernünftig, um den thermischen Energiebedarf von Einfamilienhäusern über das ganze Jahr hinweg zu decken.

Die Kombination zweier durchaus unterschiedlicher Systeme ist jedoch oft problematisch, und es ist nicht leicht alle Eventualitäten zu erfassen und zu berücksichtigen.

Im Zuge dieser Diplomarbeit wurden vier Anlagen, die bereits in Betrieb sind, mit Messtechnik versehen und auf ihre Funktionalität überprüft.

Ziel war es, wichtige Parameter aufzuzeigen, welche den optimalen Betrieb einer solchen Kombination erlauben. Aufgrund von Messproblemen wurden im Endeffekt nur drei Anlagen analysiert.

Zwar sind sowohl Wärmepumpe als auch Solarkollektor je für sich schon lange im Einsatz und daher ihre optimalen Betriebbedingungen hinreichend bekannt, doch ist ihre Kombination eine relativ neue und noch wenig untersuchte Idee. Dies schlägt sich in Fehlkonstruktionen und unzureichenden Regelungseinstellungen nieder, welche hier aufgezeigt werden konnten.

Zusammenfassung (Englisch)

There is a growing interest in the use of renewable energy systems for meeting the space and water heating requirements of detached homes. Heat pumps are already in use for space heating, while solar collectors are (mainly) used for domestic hot water preparation. It seems wise to combine those two systems to cover the full thermal demand of one-family houses.

However, the combination of two entirely different systems tends to pose problems of an unknown nature. This thesis was intended to study four systems already in operation, which were equipped with measuring instruments to study their performance. In the end, only three systems were fully discussed due to problems with the measuring instruments at one location.

The intention was to find the main parameters ensuring the best possible operation mode.

Both heat pumps and solar collectors are already well known as individual systems, and so are the requirements for running them in the best possible way. However, the idea of combining these two systems is relatively new and still needs studying to avoid deficiencies in system architecture and inadequate control settings, which are discussed in this thesis.