Titelaufnahme

Titel
Ressourcenplanung und Controlling von Arbeitsstunden bei KMUs im Baugewerbe unter Verwendung historischer Daten und Methoden des Projektmanagements / Nikolaus Kern
VerfasserKern, Nikolaus
Begutachter / BegutachterinKatzenberger, Wolfgang ; Kropik, Andreas
Erschienen2010
UmfangXIV, 180 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2010
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Bau, Ressourcen, Planung, Projektmanagement, systemisch, Earned-Value-Analyse, Controlling, Baustellen, Szenario, Change-Management
Schlagwörter (EN)Construction, Resources, Planning, Project management, systemic, Earned-Value-Analyzes, Controlling, Building site, Scenario, Change-Management
Schlagwörter (GND)Baubetrieb / Klein- und Mittelbetrieb / Kapazitätsplanung / Projektcontrolling / Projektmanagement
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-42007 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ressourcenplanung und Controlling von Arbeitsstunden bei KMUs im Baugewerbe unter Verwendung historischer Daten und Methoden des Projektmanagements [11.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Dissertation wird die Fragestellung untersucht, wie die Kapazitätsplanung einer Baufirma verbessert werden kann.

Ausgangspunkte dafür sind historische Daten von abgeschlossenen Baustellen und Methoden des Projekt-Controllings (Earned-Value-Analyse).

Nach einer systemischen Beschreibung einer Baufirma (Interfaces, Abhängigkeiten, Regelkreise, Zeitverhalten) werden die Grundlagen des Projektmanagements und des Controllings ausgearbeitet und der Bezug zur konkreten Fragestellung hergeleitet. Die Definition eines angepassten Models für die Earned-Value-Analyse schliesst diesen Bereich ab.

Um die historischen Daten für die automatische Planung laufender Baustellen verwenden zu können, werden kumulative Zeit-Leistungs-Kurven aus abgeschlossenen Baustellen extrahiert. Der gesamte Planungszyklus und die Anwendung von Mustern auf laufende Baustellen werden dokumentiert. Der Einsatz der Earned-Value-Analyse für das Baustellen-Controlling wird ebenfalls gezeigt. Nach der Betrachtung von einzelnen Baustellen wird die Planung auf alle Baustellen ausgedehnt und die Möglichkeit eines Portfolio-Effektes untersucht.

Danach wird eine kombinierte Planung für das ganze Unternehmen durchgeführt. Hier werden dann auch Szenarios ausprobiert, in denen die Auswirkung eines möglichen neuen Auftrags auf die unternehmensweite Auslastung gezeigt wird.

Die zentralen Resultate dieser Arbeit:

* Vergleichbarmachen von Baustellen durch Muster * Quantifieren der Planungsgenauigkeit von manueller und automatischer Planung * Anwendung der Earned-Value-Analyse im Baustellen-Controlling * Schwierigkeit der Schätzung des Fertigstellungsgrades im Baubetrieb Die Einführung einer unternehmensweiten Ressourcenplanung und des Baustellen-Controllings ist überwiegend ein Veränderungsprozess. Die Einstellung der Mitarbeiter zum Thema Planung und Controlling muss addressiert werden, um Veränderungen zu ermöglichen. Die Auseinandersetzung der Bauleiter, des Controllings und der Geschäftsführung mit dem Verbrauch von Stunden auf den Baustellen und der Planung von Ressourcen hat sich im Lauf der Dissertation wesentlich verstärkt.

Zusammenfassung (Englisch)

This dissertation explores possibilities to improve the capacity planning of building companies. It uses historical data of already finished building sites and methods of project controlling (Earned-value-analyses).

A systemic description of construction companies (interfaces, dependencies, control loop, latency) is the starting point. The background of project management and controlling is elaborated and then connected to the actual subject of the question. An adapted model for the Earned-Value-Analyses closes this section.

In order to use the existing historical data for automated planning of current building sites cumulative time-output-curve is extracted from finished building sites. The complete cycle of planning as well as the use of automated planning are documented. The way to apply the Earned-Value-Analyses in the field of controlling for building sites is also demonstrated. After looking on single sites first the view is extended to all construction sites. This includes also the check for portfolio effects in this context. The combined planning for the whole construction company is the next step. Scenarios are applied to show the effect of a new potential order on the company wide resource utilization. Main results of this disseration:

* Compare different construction sites by extracting patterns from historical data * Quantify the accuracy of manual and automated planning methods * Use the Earned-Value-Analyses for controlling of construction sites * Difficulties to estimated the level of progress on building sites The introduction of a company-wide resource planning and construction site controlling is mainly a change process. The attitude of employees towards rescource planning and controlling need to be addressed in order to allow changes in this area. The involvement of contruction managers, controlling employees, the management of the company on the subject controlling and planning was increasing significantly during the creation of this dissertation.