Titelaufnahme

Titel
Altenpflegeheim Haslach / von Philipp Benisch
VerfasserBenisch, Philipp
Begutachter / BegutachterinSchramm, Helmut ; Krec, Klaus
Erschienen2010
Umfang126 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Altenpflegeheim / Passivhaus / Haslach / Wohnen für alte Menschen / Wohngruppenkonzept
Schlagwörter (EN)Nursing home for the elderly / passive-house / Haslach / living for the elderly / living-groups-concept
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-40876 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Altenpflegeheim Haslach [44.31 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema des Projekts ist der Entwurf eines Altenpflegeheims in Haslach an der Mühl im Mühlviertel in Oberösterreich unter der Berücksichtigung von energetischen Kriterien. Im theoretischen Teil der Arbeit folgen einer allgemeinen Einführung zum Thema eine Analyse von Wohnformen für alte Menschen sowie eine umfassende Darstellung der Wohnform "Altenpflegeheim" inklusive eines Abrisses der geschichtlichen Entwicklung dieses Bautyps. Es werden der Pflegealltag in einem Altenpflegeheim und besondere Anforderungen für die Betreuung von Menschen, welche an Demenz leiden, skizziert. Nach einer Präsentation des Ortes Haslach an der Mühl werden die Grundlagen für den Bau von Passivhäuser bzw. energetisch optimierte Gebäude in unseren geographischen Breiten erläutert. Für das entworfene Projekt werden in Bezug auf den Heizwärmebedarf rechnerisch der Passivhausstandard sowie die Sommertauglichkeit des Gebäudes nachgewiesen.

Dem theoretischen Teil folgt eine Präsentation des Projekts.

Grundlegende Parameter für den Entwurf waren das Wohngruppenkonzept, eine Erschließung, die sowohl kürzeste Wege als auch Rundwege für Spaziergänge erlaubt als auch die energetische Optimierung. Die Ausformung von verschiedensten Gemeinschaftsräumen und -zonen von unterschiedlicher räumlicher Qualität und sozialer Intensität wurde genauso behandelt wie das Thema der "Schwelle" für die Bewohnerzimmer.

Neben der Architektur und dem bauphysikalischen Aspekt wurde ein weiterer Fokus auf die Freiraumgestaltung als integraler Teil von Altenpflegeheimen gelegt. Es folgen eine hochbautechnische Ausarbeitung sowie das Haustechnikkonzept.

Zusammenfassung (Englisch)

The topic of the project is the design of an energetically optimized nursing home for the elderly in Haslach an der Mühl, a small city in the "Mühlviertel" in Upper Austria. In the theoretic part of the work a short introduction is followed by an analysis of forms of living for the elderly and a presentation of current issues in the design of nursing homes (including a historical overview). Everyday life in such a building is being described as well as special demands for people suffering from dementia. After a presentation of the town of Haslach an der Mühl the basic principles for the design of passive-houses are being discussed. Calculations carried out on the project show how the designed building achieves passive-house-standard in terms of heating needs and that overheating in summer is being avoided.

A presentation of the project itself follows -up. Basic parameters for the design were the living-groups-concept, a circulation which offers "shortest connections" as well as loop roads for promenading and strolling as well as the energetic optimization. The design of various common areas with different spatial qualities and social intensities are being examined as well as the topic of "thresholds" for the private living-units. Besides architecture and the energetic matter a focus was put on the design of the outside garden -space as a fundamental part of homes for the elderly. An elaboration on the technical aspects of the design completes the paper.